Vandalen in Kell am See unterwegs

Sowas muss doch nicht sein…

Trier. In der Zeit von Montag, 25.07.2016, 21.00 Uhr bis Dienstag, 26.07.2016, 09.30 Uhr kam es am Radweg in Kell zu einer Sachbeschädigung. Dabei wurde ein von einem Anwohner selbst gebautes Miniaturfahrrad aus Eisen, welches er zur Verschönerung des Radweges aufgestellt hatte, mit großer Kraftanstrengung von einem oder mehreren Vandalen verbogen. Schweißnähte rissen auf und der Anwohner muss das Rad aufwendig reparieren.
Hinweise zu dieser Tat richten Sie bitte an die Polizei in Hermeskeil unter der Rufnummer 06503-91510.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln