Verkehrsunfall auf B51

Motorrad und PKW beteiligt

Am Dienstag, 11.10.2016, gegen 16.00 Uhr ereignete sich auf der B 51 in Höhe der Auffahrt von der A 64 kommend ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Trier. Ein 59-jähriger Motorradfahrer beschleunigte von der A 64 kommend auf dem Beschleunigungsstreifen zur Auffahrt auf die B 51 sein Kraftrad erheblich, um vor dem auf der rechten der beiden Fahrspuren fahrenden Autofahrer auf die B 51 aufzufahren. Gleichzeitig wechselte eine 35-jährige Autofahrerin von der linken auf die rechte Fahrspur, so dass es zur Kollision zwischen dem spurwechselnden Fahrzeug und dem Motorradfahrer kam. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme auf einer Fahrspur gesperrt. Hierdurch entstand auf der B 51 in Richtung Trier und auf der A 64 aus Richtung Luxemburg ein starker Rückstau. Aufgrund ausgetretener Betriebsstoffe bei war die Straßenmeisterei Trier vor Ort, um die Fahrbahn zu reinigen.

Meldung: Polizei Trier

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln