Viehmarkt: Nächtliche Gaststättenschließung endet in Sachbeschädigung

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es an der Tür einer Gaststätte am Viehmarkt zu einer Sachbeschädigung.

Vermutlich aus Enttäuschung über die nächtliche Schließung der Gaststätte warfen zwei junge Männer die Scheibe der Tür mit einem vor Ort befindlichen Metalleimer ein.

Durch das Zersplittern der Scheibe wurden die Mitarbeiter aufmerksam und liefen aus der Gaststätte. Einen der beiden Täter konnten sie nur noch bei der Flucht sichten. Der andere blieb offensichtlich auch auf Grund seines Alkoholisierungsrades stehen und konnte bis zum Eintreffen der Polizei von den Mitarbeitern festgehalten werden.

Bei der Anzeigenaufnahme durch die Beamten gesellte sich der zuvor geflüchtete Täter dazu und stellte sich den Polizisten als „Bekannter“ des Täters vor. Er wurde von den Zeugen jedoch zweifelsfrei als Täter identifiziert.

Die beiden alkoholisierten Tatverdächtigen zeigten sich allerdings äußerst uneinsichtig und durften auch auf Grund dessen die Nacht in polizeilichem Gewahrsam verbringen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln