Vorschau: Schweich zu Gast in Bad Breisig, Eintracht II reist zum Team der Stunde

28. Spieltag der Rheinlandliga

Es ist der 28. Spieltag der Rheinlandliga und für die Teams der Region stehen wegweisende Partien auf dem Programm. Aufgrund der Osterfeiertage finden die Partien bereits kommenden Donnerstag und Samstag statt. Während es für die SG Lüxem/Wittlich, den TuS Mosella Schweich und die zweite Mannschaft des SV Eintracht Trier darum geht, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln, möchte der SV Morbach weiter Druck auf den Tabellenführer aus Wirges ausüben. 

SG Bad Breisig – TuS Mosella Schweich (Donnerstag, 20 Uhr)

schweich_badbreisig 12
Foto: 5vier-Archiv

Nach dem Überraschungscoup gegen den Spitzenreiter aus Wirges bietet sich für die Schweicher Mannschaft in Bad Breisig die nächste Möglichkeit, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu gehen. Nach dem deutlichen 4:1-Sieg über Wirges dürfte die Mannschaft von Eric Schröder auch das nötige Selbstvertrauen wiedererlangt haben. Der Gegner aus Bad Breisig belegt zur Zeit mit Platz 16 den letzten Abstiegsplatz, zeigt jedoch mit zwei Siegen aus den vergangenen zwei Partien eine deutlich ansteigende Formkurve. Entscheidend für den Ausgang der Partie wird es sein, ob die Schweicher endlich ihre Harmlosigkeit auf fremden Plätzen ablegen können. Mit vier Punkten und nur neun erzielten Toren bildet Mosella Schweich das Schlusslicht der Auswärtstabelle. Der einzige Auswärtssieg der Saison liegt bereits fünf Monate zurück.

Spvgg. EGC Wirges – SG Lüxem/Wittlich (Samstag, 14.30 Uhr)

Lüxem/Wittlich muss beim Tabellenführer in Wirges antreten (Foto: 5vier-Archiv)
Lüxem/Wittlich muss beim Tabellenführer in Wirges antreten (Foto: 5vier-Archiv)

Wenn der Tabellenführer zu Hause auf das Tabellenschlusslicht trifft, ist die Ausgangslage eindeutig. Doch die vergangenen Partien des Spitzenreiters aus Wirges waren nicht wirklich überzeugend. Nach dem schmeichelhaften Unentschieden gegen Trier-Tarforst folgte für das Team von Weltmeister Jürgen Kohler eine herbe 1:4-Niederlage in Schweich. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für das Team von Andreas Scheibe, für die der Abstand auf Platz 15 bereits neun Punkte beträgt. Dass das junge Team aus Wittlich durchaus für die ein oder andere Überraschung gut ist, sollte sich jedoch herumgesprochen haben, erinnert man sich nur an den 1:0-Erfolg gegen das Topteam aus Karbach oder den Punktgewinn gegen die SG Mühlheim-Kärlich, nachdem man bereits mit vier Toren in Rückstand geraten war. Das Hinspiel konnte die Mannschaft aus Wirges mit 5:0 eindeutig für sich entscheiden, die ihrerseits punkten wollen, um weiterhin die Tabellenführung zu behaupten.

TuS Mayen – SV Eintracht Trier II (Samstag, 16.30 Uhr)

Unter dem neuen Trainer Daniel Lingfeld gelang der zweiten Mannschaft der Eintracht vergangenes Wochenende ein wichtiger Heimerfolg über die SG Altenkirchen. Mit 32 Zählern konnte man den Abstand auf die Abstiegsränge vorübergehend auf fünf Punkte vergrößern. Doch mit der Partie in Mayen wartet bereits das nächste richtungsweisende Spiel. Bei einem Sieg könnte der Eintracht ein Sprung in das gesicherte Mittelfeld winken, bei einer Niederlage zieht Mayen vorbei und schickt die Trierer endgültig in den Abstiegskampf. Die Mayener Mannschaft ist momentan das Team der Stunde, in den letzten vier Partien konnte Siege gegen Koblenz II, Karbach, Badem und Mendig eingefahren werden. Die Eintracht aus Trier wird alles daran setzen, dieser beachtlichen Serie ein Ende zu setzen.

SV Morbach – SG Badem (Samstag, 16.30)

Der Lauf der Hunsrücker hält weiter an. Nach dem Patzer von Wirges und dem eigenen Erfolg über die SG Mendig beträgt der Abstand auf die Tabellenspitze nur noch einen einzigen Zähler. Mit der SG Badem hat das Team von Rainer Nalbach noch eine Rechnung offen, schließlich unterlag man im Achtelfinale des diesjährigen Rheinlandpokals nach enttäuschender Leistung mit 0:3 auf heimischem Geläuf. Auch das Hinspiel konnte die SG aus Badem durch zwei späte Tore für sich entscheiden. Im dritten Anlauf soll nun der erste Morbacher Erfolg eingefahren werden. Die Mannschaft zeigte sich zuletzt spielfreudig und treffsicher. Zwölf Tore verzeichnete die Morbacher Offensive in den vergangenen vier Partien. Badem belegt momentan den achten Platz im gesicherten Mittelfeld.

FSV Trier-Tarforst – Spfr Eisbachtal (Samstag, 17.30 Uhr)

Tarforst will gegen Eisbachtal den nächsten Heimerfolg landen (Foto: 5vier-Archiv)
Tarforst will gegen Eisbachtal den nächsten Heimerfolg landen (Foto: 5vier-Archiv)

Der FSV Trier-Tarforst hat den Klassenerhalt bereits vor einigen Wochen gesichert, die Sportfreunde aus Eisbachtal wollen diesen Schritt am kommenden Spieltag machen und über die 40-Punkte-Marke klettern. Voraussetzung dazu ist allerdings ein Auswärtssieg bei der heimstarken Tarforster Mannschaft, die mit 21 Punkten die beste Rückrundenausbeute aller Mannschaften zu verzeichnen hat. Das Team von Patrick Zöllner möchte diesen Lauf natürlich fortsetzen und den fünften Tabellenplatz verteidigen. Zuletzt bot das Tarforster Team zu Hause eine überzeugende Partie und brachte den Spitzenreiter aus Wirges an den Rand einer Niederlage. Alles in allem geht der FSV als Favorit in diese Partie. Das Hinspiel endete 3:1 für die Trierer.

Der 28. Spieltag im Überblick

  • SG 2000 Mülheim-Kärlich- TuS Koblenz II (Do, 19 Uhr)
  • TuS RW Koblenz- SG Mendig (Do, 19.30 Uhr)
  • SG Bad Breisig- TuS Mosella Schweich (Do, 20 Uhr)
  • SV Emmelshausen- FC Karbach (Do, 20 Uhr)
  • Spvgg. EGC Wirges- SG Lüxem/​Wittlich (Sa, 14.30 Uhr)
  • TuS Mayen- SV Eintracht Trier II (Sa, 16.30 Uhr)
  • SV Morbach- SG Badem (Sa, 16.30 Uhr)
  • SG Altenkirchen- FV Engers (Sa, 17.30 Uhr)
  • FSV Trier-Tarforst- Spfr Eisbachtal (Sa, 17.30 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln