Vorschau: Tarforst zu Gast in Schweich, SVE II zuhause gegen Engers

Der 25. Spieltag in der Rheinlandliga steht vor der Tür

Von Peter Mertes & Jan Herrmany

Der 25. Spieltag der Rheinlandliga steht an. Zahlreiche Derbys und viele andere spannende Duelle stehen auf dem Plan. 5vier gibt einen Überblick über die anstehenden Begegnungen.

Das 7:0-Debakel gegen die SG Mülheim-Kärlich konnte die Rheinlandligaelf von Eintracht Trier erfolgreich verdrängen. Kevin Heinz und Kevin Arbeck steuerten zwei Tore zum Sieg bei, dabei vergaben beide Teams mehrere Großchancen.

SV Eintracht Trier II – FV Engers (Sonntag, 16 Uhr)

Der letzte Sieg der „Zwoten“ gegen die TuS Mosella Schweich tat der Truppe von Trainer Herbert Herres sichtlich gut. Die einseitige Partie gegen Schweich konnte man mit 4:0 für sich entscheiden. Jetzt will die Zweitvertretung des SVE im Spiel gegen Engers nachlegen und hofft darauf, dass die zu vergebenen Punkte am Sonntag wieder im heimischen Trier bleiben, um den derzeit 14. Tabellenplatz zu verteidigen. Die Heimbilanz des SVE II ist ausgeglichen. Am Moselstadion konnten die Jungs von Eintracht Trier II bisher fünf mal gewinnen, verloren aber auch fünf ihrer Heimspiele.

Der FV Engers steht in der Tabelle momentan auf dem neunten Tabellenplatz. Seit zwei Spielen ist der FV sieglos und möchte deshalb im Spiel gegen die „Zwote“ am Moselstadion endlich wieder drei Punkte einfahren. Auswärts verlor die Mannschaft von Coach Sascha Watzlawik sieben von zwölf Partien. Hoffnung auf einen Dreier am Sonntag macht das dem Fußballverein aus Engers nicht, jedoch wäre ein Sieg gegen die Eintracht II hilfreich, um den derzeitigen Tabellenplatz neun zu festigen. Denn hinter ihnen lauern viele Mannschaften, die ihre Saison mit einem einstelligen Tabellenplatz abschließen möchten. Darunter auch der SV Eintracht Trier II.

+++++

SG Lüxem/Wittlich – SV Morbach (Sonntag, 14.30 Uhr) 

Nach der 1:4-Auswärtsniederlage vergangenen Freitag in Emmelshausen verpasst die SG Lüxem einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Durch den Erfolg der direkten Mitkonkurrenten aus Mayen ist das Team von Andreas Scheibe sogar auf den 17. Tabellenplatz abgerutscht. Ein fünf-Minuten-Blackout verhinderte einen möglichen Punktgewinn für die Kreisstädter, die innerhalb kürzester Zeit drei Gegentreffer hinnehmen mussten. Nach der bitteren Niederlage muss das Team aus Lüxem auf seine Heimstärke setzten, immerhin holte man aus den letzten drei Heimspielen stolze sieben Punkte. Doch der Gegner am kommenden Spieltag ist um einiges stärker als die Gegner der vergangenen Wochen.

(Foto: 5vier-Archiv)
(Foto: 5vier-Archiv)

Der SV Morbach reist mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein an, konnte man doch nach überzeugender Vorstellung dem Tabellenführer aus Wirges ein 1:1 abringen. Mit 44 Punkten belegt das Team von Rainer Nalbach den vierten Tabellenplatz und hat sich in der Gruppe der Spitzenteams etabliert. Vieles spricht für einen Erfolg des SV Morbach, der schon das Hinspiel nach Toren von Florian Galle und Florian Knöppel mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Doch die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass die Lüxemer auf heimischen Geläuf für einige Überraschungen gut sind, denkt man nur an den Punktgewinn gegen Mühlheim/Kärlich, nachdem man scheinbar aussichtslos mit 0:4 in Rückstand geraten war. Trotzdem ist der SV Morbach der klare Favorit dieser Begegnung und wird versuchen, dieser Rolle am kommenden Sonntag gerecht zu werden.

+++++

TuS Mosella Schweich – FSV Trier-Tarforst (Freitag, 20 Uhr)

Die zweitstärkste Mannschaft trifft auf die drittschlechteste Mannschaft der Rückrunde. Der Siebte trifft auf den Zwölften. Der FSV Trier-Tarforst gastiert bei der TuS Mosella aus Schweich.

konz_tarforst 9

Elf Punkte beträgt der aktuelle Abstand des FSV auf die von Weltmeister Jürgen Kohler trainierte Spvvg EGC Wirges. Die Meisterschaft war aber ohnehin kein Thema beim FSV Trier-Tarforst. Wenig Hoffnung auf einen Sieg bei den Schweichern machen die fünf bisher verlorenen Spiele in der Fremde. Zuletzt verlor man 0:3 bei RW Koblenz. Ein Sieg in Schweich ist also fast schon Pflicht, wenn man die bisher so gute Rückrunde auch erfolgreich beenden möchte.

Die TuS Mosella Schweich startete im Gegensatz zum FSV Trier-Tarforst weniger erfolgreich ins neue Jahr. Vier Niederlagen aus sieben Spielen stehen bei der TuS auf dem Konto. In den letzten drei Spielen bekam man neun Gegentore und verlor zweimal zu null. Keine guten Vorraussetzungen also für ein Duell mit den Tarforstern. Hoffnung macht aber die gute Heimbilanz des Teams. Acht Siege aus zwölf Spielen. Damit kann man schon zufrieden sein. Allerdings möchten die Schweicher alles tun, um ihre gute Heimbilanz auszubauen. Es wird also spannend, welches der beiden Teams das brisante Duell am Freitag in Schweich für sich entscheiden kann. Der Unparteiische Michael Müller wird die Partie ab 20 Uhr leiten.

+++++

 Die weiteren Begegnungen des 25. Spieltags im Überblick:

  • SG Mendig – SG 2000 Mülheim-Kärlich (Mittwoch, 20 Uhr)
  • Spvgg EGC Wirges – TuS RW Koblenz (Samstag, 14.30 Uhr)
  • FC Karbach – SG Altenkirchen (Samstag, 16 Uhr)
  • Spfr Eisbachtal – TSV Emmelshausen (Samstag, 16.30 Uhr)
  • SG Badem – TuS Mayen (Samstag, 17 Uhr)
  • TuS Koblenz II – SG Bad Breisig (Sonntag, 14.30 Uhr)

Die aktuelle Tabelle der Rheinlandliga gibt´s hier!

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln