Vorschau: Topspiel im Ruwertal, Abstiegskampf in Föhren

Der 23. Spieltag der Bezirksliga West steht an

Von Peter Mertes & Jan Herrmany

Kaum ist der 22. Spieltag der Bezirksliga West vorüber, steht schon der 23. Spieltag an. Es sind nur noch wenige Punkte im Kampf um die Meisterschaft und den Klassenerhalt zu vergeben. Spannende Duelle sind also vorprogrammiert. 5vier blickt auf den kommenden Spieltag voraus und gibt einen Überblick über die anstehenden Partien der Bezirksliga West.

Bezirksliga West: SG Osburg - SG Ruwertal

SG Osburg – SV Dörbach (Samstag, 17.30 Uhr)

Nach den letzten Ergebnissen geht die SG Osburg als klarer Favorit in diese Partie. Osburg konnte sich mit dem Lastminute-Sieg im letzten Spiel bei der SG aus Schoden Luft im Kampf um den Abstieg verschaffen und richtet den Blick nun auf die erste Tabellenhälfte. Zuhause konnte die SG Osburg von bisher 30 möglichen Punkten bereits 19 einfahren. In den letzten vier Spielen konnte SG-Torwart Martin Leineweber seinen Kasten sauber halten und die letzte Niederlage für die Elf von Trainer Peter Lauterbach gab es noch im Dezember 2013 gegen die SG Binsfeld. Damals verloren sie mit 3:1. Mit einem solchen Ergebnis möchten die Osburger am Samstag allerdings nicht vom Platz gehen, sondern alles daran setzen, an ihre Erfolgssträhne anzuknüpfen.

Der Sportverein aus Dörbach muss am Samstag bei der SG Osburg punkten, um sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Drei Punkte beträgt der aktuelle Abstand auf einen Abstiegsrang, allerdings haben die drei darunter stehenden Teams weniger Spiele als Dörbach auf dem Konto. Sollte Dörbach also verlieren und die anderen drei Teams punkten, wird es ganz eng für die Truppe von Coach Bernd Körfer. Der zuletzt eingeholte Dreier zuhause gegen die SG Binsfeld macht der Truppe aber Hoffnung auf einen Erfolg in Thomm. Weniger Hoffnung macht dagegen die Auswärtsbilanz der Dörbacher. Sieben Spiele verloren sie in der Fremde. Es wird also spannend, welches der beiden Teams die Partie am frühen Samstagabend für sich entscheiden kann. Schiedsrichter Dominic Mainzer wird die Partie ab 17.30 Uhr in Thomm leiten.

+++++ 

SG Ruwertal Kasel – SG Schoden (Sonntag, 14.30 Uhr)

Es ist eindeutig das Topspiel des 23. Spieltags in der Bezirksliga West. Der Tabellendritte aus Ruwertal empfängt zuhause die zuletzt auf den fünften Platz abgerutschte Spielgemeinschaft aus Schoden.

Nach zuletzt drei Niederlagen und drei Remis gab es am vergangenen Spieltag endlich wieder Grund zum Jubeln bei der SG Ruwertal Kasel. Gegen die SG Wiesbaum konnten sie endlich den so wichtigen Sieg einfahren (Endstand 3:0). Die Mannschaft von Trainer Jan Stoffels hofft erneut auf ihre Treffsicherheit aus dem letzten Spiel, um sich nach der Partie am Sonntag weiterhin Hoffnung auf die Meisterschaft in der Bezirksliga West machen zu können. Zuhause haben die Ruwertaler eine ausgeglichene Bilanz. Fünf Siege, drei Unentschieden und drei verlorene Spiele stehen der SG Ruwertal Kasel zu Buche.

Dominik Lorth_SG Schoden_1

Die SG Schoden verlor zuletzt drei Spiele in Folge und möchte am Sonntag endlich wieder drei Punkten einfahren. Die Niederlagen gegen Binsfeld, Osburg und jetzt auch unter der Woche gegen Rascheid haben die Schodener Jungs abgehakt und richten nun den Fokus auf das so wichtige Spiel am Sonntag, in dem sie den vierten Tabellenplatz wieder zurück erobern wollen. In der Fremde konnten die Schodener allerdings bisher aus zehn Spielen erst fünf für sich entscheiden. Es wird also spannend, ob die SG Schoden am Samstag wieder in die Erfolgsspur zurückfinden kann. Schiedsrichter Thomas Haus wird das Duell am Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Kaseler Rasenplatz anpfeifen.

+++++

SV Föhren- SG Wiesbaum (Samstag, 14.30 Uhr)

Beide Mannschaften stehen nach den Niederlagen der vergangenen Woche enorm unter Druck. Für die Gäste aus Wiesbaum ist ein Sieg beim Mitkonkurrenten aus Föhren Pflicht, möchte man die Hoffnung auf den Klassenverbleib Aufrecht erhalten. Zumal mit den kommenden Begegnungen gegen Ellscheid und in Schoden Mannschaften aus der oberen Tabellenregion warten. Ein Blick auf die Auswärtstabelle ist jedoch ernüchternd, nur ein Sieg bei 9 Niederlagen macht deutlich, warum die SG Wiesbaum das Schlusslicht der Liga bildet.

SV Föhren

Wegweisendes Heimspiel für den SV Föhren(Archiv-Foto: Torsten Franken)

Durch die Heimniederlage gegen Ellscheid und den gleichzeitigen Erfolg des SV Dörbach beträgt der Rückstand für Föhren auf einen Nichtabstiegsplatz nun 3 Punkte, ein Sieg gegen den Tabellenletzten ist somit ein Muss, will man den Anschluss an das rettende Ufer nicht verlieren. Ein Blick auf die letzten Partien lassen nicht gerade auf ein Offensivspektakel hoffen. Föhren gelang in den vergangenen drei Partien nur ein magerer Treffer, Wiesbaum blieb gänzlich ohne Torerfolg. Bei diesen Zahlen kein Wunder, dass beide Mannschaften zu den offensiv schwächsten Teams der Liga gehören. Das Hinspiel konnte die Mannschaft von Christian Esch mit 3:1 für sich entscheiden, Carsten Lambrecht war mit einem Doppelpack der Matchwinner für den SV Föhren. Schiedsrichter Michael Beck wird die Partie leiten.

 

+++++

 Die weiteren Partien des 23. Spieltags im Überblick:

  • SG Binsfeld – SV Konz (Samstag, 17 Uhr)
  • SV Mehring II – SG Buchholz (Samstag, 18 Uhr)
  • SG Zell/Bullay-Alf – SG Schneifel-Auw (Sonntag, 14.30 Uhr)
  • SG Rascheid – SV Krettnach (Sonntag, 14.30 Uhr)
  • SG Ellscheid – SV Leiwen-Köwerich (Sonntag, 14.30 Uhr)

Die aktuelle Tabelle der Bezirksliga West gibt´s hier!

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. zuschauer sagt:

    Spannendes Spiel in der Bezirksliga West…! Da geht es für Wiesbaum um die letzte Chance und für Föhren darum endlich zu den anderen Kandidaten aufzuschliessen. Föhren hat ein Spiel weniger als Dörbach und könnte also in eine gute Position vorrutschen. Es wird spannend!

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln