Vorsicht, Schwertransporte!

Ab Montag in der Region unterwegs

Ab nächster Woche, 9. Januar, fahren erneut mehrere Schwertransporte durch den Bereich des Polizeipräsidiums Trier. Teilweise sind Sperrungen von Straßen unumgänglich. Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise.

Trier. Die Schwertransporte werden vom luxemburgischen Hafen Mertert über die A 64 und die L 151 (ehemals B 52) bis zum Windpark Gornhausen geleitet. Bedingt durch Baustellen auf der A 1 wird ein Teil der Schwertransporte über die L 151 umgeleitet. Von dort fahren die Transporte über die B 327 bis nach Gornhausen.

Die Schwertransporte finden in der Regel montags bis donnerstags zwischen 22 Uhr und 1 Uhr statt. Zeitliche Abweichungen sind im Einzelfall möglich. Aufgrund der überbreiten Fahrzeuge ist ein Überholen zwischen Trier-Ehrang und Reinsfeld nicht möglich. Teilweise muss auf diesem Streckenabschnitt auch die Straße für den Gegenverkehr gesperrt werden.

Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln