Vortrag „Auf den Spuren der Sklaven in Trier“ mit Andrea Binsfeld

„Auf den Spuren der Sklaven in Trier“ ist das Thema eines Vortrages der Trierer Archäologin Dr. Andrea Binsfeld am Mittwoch, 15. September um 19.30 Uhr im Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum in Trier.
Sie wird der Frage nachgehen, was die Wissenschaft über die Sklaverei außerhalb Italiens weiß, ob die Sklaverei von den Römern nach Trier gebracht wurde oder den Kelten vorher bekannt war und in welchen Bereichen Sklaven in Trier eingesetzt wurden. Binsfeld geht den Spuren nach, die die Sklaven in Literatur, Inschriften und auf archäologischen Denkmälern in Trier hinterlassen haben. Mit dem Vortrag startet das Dommuseum eine Reihe, mit dem in Zusammenarbeit mit dem „Verein Trierisch“ Themen aus Kunst, Kultur und Geschichte mit lokalem Bezug behandelt werden sollen. Der Eintritt kostet zwei Euro. Weitere Informationen beim Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum, Markus Groß-Morgen, Tel.: 0651-7105-393, Windstrasse 6/8, 54290 Trier, E-Mail: museum@bgv-trier.de, Internet: www.museum.bistum-trier.de.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln