Was fühlst du? – Workshop zum Thema Einfühlungsvermögen

Emotionen von Jugendlichen am Rand der Trierer Gesellschaft

Ein Projekt des Palais e.V., gefördert durch „Orte der Vielfalt“, sensibilisiert zehn arbeitslose Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren für das Thema Einfühlungsvermögen.

Und zack – der nächste Holzwinkel wurde mit dem Druckluft-Tacker erfolgreich am restlichen Keilrahmen befestigt. Simon Prison (Name geändert), ein Workshop- Teilnehmer, prüft das Ergebnis – gute Arbeit, der Keilrahmen lässt sich nicht verbiegen. Nun geht es an die Bespannung mit Baumwollgewebe. Nach einigen weiteren Arbeitsschritten steht das Ergebnis fest: Ein bespannter und weiß grundierter Keilrahmen wartet nun darauf, bemalt zu werden. Am Ende soll ein Bild entstehen, das eine emotionale Gesichtsregung aus dem Alltag des Jugendlichen widerspiegelt.

„Was fühlst Du?“ ist dabei die Frage, der in dem Workshop „Gesichter, Emotionen, Andersartigkeit“ nachgegangen wird. Neben der handwerklich-kreativen Arbeit werden die jungen Menschen auch in Empathiefähigkeit, Konfliktmanagement und Zivilcourage geschult. Die Bilder können Anfang Februar 2014 im Café Balduin besichtigt werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln