Was hat die Region 2016 bewegt?

Wir haben Bürger, Politiker, Musiker, Pfarrer & Sportler gefragt!

Das Jahr 2016 neigt sich seinem Ende zu. Für die meisten war es ein aufwühlendes Jahr voll Höhen und Tiefen. Es kann wohl keiner leugnen, dass 2016 ein Jahr voller Ereignisse war. Doch was hat die Trierer am meisten bewegt? Wir von 5vier sind auf die Suche nach Antworten gegangen, was denn 2016 besonders bewegte bzw. was die Wünsche und Hoffungen für 2017 sind. Wir fragten Passanten und einige prominente Vertreter aus Bereichen Sport, Musik, Kirche, Politik und Bildung.

Trier. Sicher wurde das Jahr 2016 durch die Kölner Silvesternacht nicht sonderlich schön eingeläutet. Doch gab es auch fröhliche Momente. Zum Beispiel erinnern wir uns gerne daran, dass Leonardo DiCaprio am 28. Februar endlich seinen lang ersehnten Oscar erhielt oder Nico Rosberg am 27. November den Formel-1-Weltmeistertitel für Deutschland holte.

Wir mussten uns in 2016 von vielen prominenten Persönlichkeiten verabschieden wie Muhhamad Ali, der am 4. Juni mit 74 verstarb oder einer der beliebtesten Politiker, ein ehemaliger Bundespräsident Walter Scheel, der am 24. August starb mit 97 Jahren. Auch im Bereich der Musik sind viele Legenden von uns gegangen, angefangen mit David Bowie bis hin zu Prince.

Tragischerweise fanden auch viele Menschen durch Terror den Tod. Zum Beispiel am 22. März, als am Flughafen in Brüssel 30 Menschen starben oder am 14. Juli, am französischen Nationalfeiertag, als in Nizza mindestens 86 Menschen getötet und viele weitere verletzt wurden. Nicht zu vergessen und aktuell gegenwärtig der Anschlag am 19. auf dem Berliner Weihnachtsmarkt.

Das Jahr 2016 hielt so einiges bereit, was uns politisch bewegte. Man denke an den Brexit, an den Wahlsieg Trumps oder militäre Putschversuch in der Türkei gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Nicht zu vergessen, dass im Bereich Sport ebenfalls einiges los war. Bei vielen schon in Vergessenheit geraten die EM im Juni/Juli oder die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, in der Deutschland auch in diesem Jahr wieder Gold holte.

Was bewegte dich 2016 am meisten? Was sind deine Hoffnungen und Wünsche für das Jahr 2017?

Diskutiert mit in unserem Mindool-Plugin!

 

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, v.a. Pfarrer Ralf Schmitz von der Katholischen Gehörlosengemeinde des Bistum Trier, Dr. Joachim Streit, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Oscar Corrochano, Trainer der Eintracht Trier,  Stephan Zender, Schlagzeuger bei „My’tallica“ und Leiter der Modern Music School Trier, Tom Stanley und Chris Marzi von der Akustik-Band Duo Backstage und Prof. Dr. Michael Jäckel, Präsident der Universität Trier.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln