Weinregion 5vier: Adolf Schmitt gibt Vorsitz des Moselwein e.V. ab

Ökonomierat Adolf Schmitt (hier links mit Christa Klaß und Ramona Sturm) tritt nach 20 Jahren als Vorsitzender des Moselwein e.V. ab

Es ist das Ende einer Ära. Ökonomierat Adolf Schmitt gibt nach mehr als 20 Jahren an der Spitze der Gebietsweinwerbung das Amt des Vorsitzenden ab. Er soll in der Mitgliederversammlung des  Moselwein e.V. am Donnerstag, 26. April zum ersten Ehrenvorsitzenden des Moselwein e.V. ernannt werden. Die Versammlung beginnt um 17 Uhr im Festsaal des Mosel-Weinmuseums in Bernkastel-Kues (Cusanusstraße). Dort soll neben der Wahl des neuen Vorsitzenden auch der Vorstand neu besetzt werden. Als Nachfolger für Adolf Schmitt kandidiert Weinbaupräsident  Rolf Haxel aus Cochem. Kandidat für das Amt des ersten stellvertretenden Vorsitzenden ist Werner Kirchhoff. Für die Funktion des zweiten Stellvertreters gibt es zwei Bewerber: Gisela Kirchen aus Konz-Oberemmel sowie Thomas Ludwig aus Thörnich. Zur Wahl der vier Beisitzer treten sieben Kandidaten an: Hans-Rudolf Kiesgen aus Lieser, Gerd Knebel aus Winningen, Florian Lauer aus Ayl, Thorsten Melsheimer aus Reil, Anna Reimann aus Lieser,  Matthias Walter aus Wincheringen und Bernhard Weich aus Riol. Im Vorfeld der Veranstaltung wird den Mitgliedern auch der neue Imagefilm des Anbaugebiets Mosel präsentiert werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln