Weinregion 5vier: WeinKulturZeit 2011 endet auf der Reichsburg

Mit Veranstaltungen zwischen Terrassenmosel und Saar endet die  Mosel WeinKulturZeit 2011. Große Abschlussparty der Veranstaltungsreihe ist am Freitag, 3. Juni, die erstmals stattfindende Sekt-Gala „Schäumende Reichsburg“ in Cochem. Sieben hervorragende Sektmanufakturen aus dem Weinanbaugebiet präsentieren zu Speisen von vier regionalen Küchenchefs Winzersekt und Crémant von Riesling, Elbling und Burgundersorten. Mit dabei sind die Sektmanufakturen Stephan Fischer (Zell-Merl), Saar-Mosel-Winzersekt (Trier), St. Laurentius (Leiwen), Bischöfliche Weingüter (Trier), Porta Nigra Sektkellerei Wiltingen der Moselland Winzergenossenschaft, Stephan Steinmetz (Wehr) und Günter Leitzgen (Bremm).

Kulinarisch werden die Gäste von Hotel Maas aus Lutzerath, Hotel Petry aus Treis-Karden, Hotel Kurfürst aus Kaisersesch und Gaststätte Noss aus Cochem verwöhnt. Für Stimmung in den Burghöfen sorgen Live-Musik mit der Band „Top 4“ und Feuerkünstlerin Estefania. Mit Spannung darf auch der Auftritt von Mosel-Weinkönigin Ramona Sturm erwartet werden, die – gerade von einer Asienreise zurückgekehrt – auf der Reichsburg einen besonderen Anlass feiert. Karten zum Preis von 49 Euro gibt es bei der Reichsburg Cochem, Telefon 02671 255 oder unter www.mosel.de.

Prickelnder Winzersekt kann in Cochem probiert werden. (Foto: Andreas Gniffke)

Bevor sich in Cochem alles um den prickelnden Winzersekt dreht, bieten Winzer und Gastronomen in Winningen, Pünderich, Veldenz, Kesten, Mehring, Longuich-Kirsch und Konz-Filzen vom 27. bis 29. Mai noch einmal besondere weinkulturelle und kulinarische Erlebnisse. Hier ein Überblick über die Veranstaltungen:

27. bis 29. Mai

Winzerhöfefest in Veldenz:

  • Rund um die Villa Romana wird auch in Veldenz einiges geboten. Beim Winzerhöfefest werden geführte Wanderungen unter dem Motto „Von mittelalterlichen Grafen zu modernen Weinmachern“ angeboten. Das Programm umfasst einen Kunsthandwerkermarkt, Jazzmusik und Wein sowie Verkostungen zu den Themen „wein und schokolade“ sowie „Wein und Käse“. Zehn Winzer öffnen ihre Weinkeller und präsentieren in ihren Höfen Weine, Destillate und Speisen. Informationen im Verkehrsbüro Veldenz, Telefon 06534 1203.

Samstag, 28. Mai

  • „Zug um Zug“ entdecken Weinfreunde ab 14.30 Uhr kulturelle und kulinarische Schätze der Terrassenmosel bei einer Veranstaltung des Weingutes Rüdiger Kröber in Winningen. Nach dem Begrüßungstrunk im Weingut geht es mit dem Zug nach Ediger-Eller, wo eine historische Führung durch Synagoge und Sternengewölbe-Kirche warten. Küchenchef Kurt Saffenreuther serviert anschließend zwei regionale Vorspeisen. Mit der Bahn geht es dann wieder moselabwärts nach Karden ins Schlosshotel Petry. Oliver Bell kocht zu den Weinen des Weingutes Kröber den saisonalen Hauptgang. Nach dem Dessert geht es mit dem Zug zurück zum Ausgangspunkt nach Winningen. Anmeldungen unter Telefon 02606 351.
  • „Riesling trifft römische Kultur“ heißt es in Mehring. Start ist um 14 Uhr im Winzerhof Frick, wo die Weinkönigin die Gäste begrüßt. Bei einer Wanderung durch die Steillage „Blattenberg“ genießen die Teilnehmer nicht nur den Panoramablick von der Huxlay-Hütte, sondern auch Weine und kleine Speisen. Auf dem Weinlehrpfad gibt es Informationen zum Weinbau. Ziel ist schließlich die römische Villa rustica, wo nach einer Führung eine Weinprobe mit Winzervesper mit regionalen Spezialitäten und Moselfisch in der Säulenhalle lockt. Unterhaltung bietet die Winzertanzgruppe Mehring, die den Titel „Deutscher Meister im Volkstanz“ trägt. Anmeldungen unter Telefon 06502 2947.
Ein tolles Erlebnis – wandern in den Weinbergen! Foto: Moselwein e.V.
  • In Pünderich gehen die Gäste ab 14 Uhr, „Dem Unkraut auf die Spur“. Bei einer Wanderung mit Maria Zipf und Petra Kessler-Hagenau erleben sie auf einer Weinbergswanderung, wie sich so genanntes Unkraut in eine Delikatesse verwandeln kann.  Am Abend kocht Martin Bamberg vom Eichamt in Zell-Merl im Weingut Clemens Busch in Pünderich ein Frühlingsmenü mit Weinen des Öko-Weingutes. Anmeldung im Weingut Busch, Telefon 06542 22180.
  • Wildkräuter und Wein lernen die Teilnehmer im Weingut Reverchon in Filzen an der Saar kennen. Jean-Marie Dumaine, der vom Gault-Millau als der „Guru der Kräuterküche“ bezeichnet wird, erläutert besondere Pflanzen wie Dost, Beifuss, Vogelmiere, Labkraut, Pimpernelle und Wicken. Kellermeister Maas wird über die Weinbergsarbeiten informieren. Anschließend kocht Jean-Marie Dumaine ein Mehrgang-Wildkräuter-Menü aus vielen Köstlichkeiten mit begleitender Sekt- und Weinprobe. Anmeldung unter Telefon 06501 923501.
  • Interessante Erlebnisse in der Weinkulturlandschaft versprechen auch das „Wein-Schiff-Wandern“ in Kesten von 11 bis 16 Uhr. Per Pedes, mit dem Fahrrad und dem Schiff erkunden die Teilnehmer die Region. Beim Winzerhoffest des Weingutes Kastanienhof stehen dann Weinprobe, Kulinarisches und musikalische Unterhaltung auf dem Programm. Informationen unter Telefon 06535 7161.

Sonntag, 29. Mai

 

  • In Longuich bietet das WeinKulturgut Longen-Schlöder ab 11 Uhr, eine kulinarische Weinwanderung mit Musik und Literatur. In den Weingärten von Longuich-Kirsch unterhält Schauspieler Michael Ophelders als Bacchus zu Wein und Speisen mit Rezitationen aus Lyrik und Prosa. Zum Abschluss gibt das Moselländische Blasorchester Longuich-Kirsch am Weingut ein Konzert. Anmeldung unter Telefon 06502 8345.

Das Programm der Mosel WeinKulturZeit gibt es im Internet unter www.mosel-weinkulturzeit.de und als Programmheft kostenlos beim Moselwein e.V., Telefon 0651/710280, Fax 0651/71028 20, info@weinland-mosel.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln