Weiterer Sport: Start- und Landetraining des Drachenfliegerclubs Trier

Am 24. und 25. März war es wieder so weit. Der DFC (Drachenfliegerclubs) Trier veranstaltete sein jährliches Start- und Landetraining zum Saisonbeginn auf dem hauseigenen Schulungsgelände in Neumagen an der Mosel.

Der Beginn der Flugsaison ist dafür ein guter Zeitpunkt. Die Winterpause war lang, der ein oder andere hat einen neuen Drachen angeschafft, an den man sich erst gewöhnen muss. Das Seminar bietet einen geschützten Rahmen unter fachkundiger Anleitung um die Flugeigenschaften des neuen Drachen kennen zu lernen und zu testen.

Bei schönstem Sonnenschein und besten Flugbedingungen leitete Vereinsmitglied und Leiter der Drachenflugschule Linking Wings, Dirk Soboll, das vom DFC Trier organisierte und durchgeführte Start- und Landetraining, das zur aktiven Flugsicherheit beiträgt.

14 Teilnehmer/innen, darunter auch Drachenflieger aus München, Cottbus und Hamburg, übten zu Saisonbeginn die Grundlagen des Drachenflugs. Alle Teilnehmer sind ausgebildete Drachenflieger und keine Anfänger. Aber auch für sie ist im Hinblick auf die allgemeine Flugsicherheit wichtig regelmäßig ihre Kenntnisse aufzufrischen und die Fähigkeiten weiter auszubauen.

Nach der Praxis folgte eine ausführliche Videoanalyse der Flüge jedes Teilnehmers, die aufzeigt, wo es noch Verbesserungspotential gibt und was individuell zu beachten ist. Typische Flugfehler, die sich im Laufe der Zeit eingeschlichen haben, können aufgrund der Videoaufzeichnungen erkannt und korrigiert werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln