Welcher Wettbonus lohnt sich wirklich?

Fast jeder Buchmacher bietet seinen neuen Kunden inzwischen einen Ersteinzahlungsbonus an, der das eingezahlte Guthaben zumeist verdoppelt oder sogar verdreifacht. Auch Bestandskunden kommen bei vielen Buchmachern nicht zu kurz und erhalten regelmäßig Freiwetten und Einzahlungsbonusse, sodass diese weiterhin dem Sportwetten-Portal treubleiben und sich nicht von anderen Boni locken lassen. Doch welcher Bonus lohnt sich überhaupt in Anspruch genommen zu werden und bei welchen Bonusbedingungen ist eine anschließende Auszahlung besonders für Neulinge interessant? Wir sind mit einer bekannten Webseite, die es unter Sportwetten.net zu finden gibt, einmal die Bedingungen und Bonusse der bekanntesten Anbieter durchgegangen und wollen diese vorstellen.

Welche Bonusarten werden von Buchmachern angeboten?

Neben dem bereits erwähnten Ersteinzahlungsbonus für neue Kunden, die sich zum ersten Mal beim Buchmacher anmelden, gibt es besonders für Bestandskunden immer wieder interessante Angebote. Auch hier setzen Buchmacher vermehrt auf Einzahlungsboni, indem eine Einzahlung mit einem beliebigen Betrag durch das Sportwetten-Portal aufgewertet wird.

Aber auch Freiwetten zählen zu den meist angebotenen Bonussen bei Kunden, die aktiv beim Buchmacher tippen. So kommt es nicht selten vor, dass der Anbieter dem Tipper wöchentlich eine 5,00-10,00 Euro Freiwette anbietet, um diesen weiterhin zu ermuntern, seine Wetten auf der Plattform zu platzieren.

Zu besonderen Anlässen wie beispielsweise großen Turnieren sind Freiwetten oder Aufwertungen einer Einzahlung meist im Bonusbereich aufzufinden. Für Bonusjäger lohnt es sich zudem den Sportwetten-Anbieter auf den sozialen Plattformen zu liken und sich E-Mails zusenden zu lassen. Auf Plattformen wie Facebook, Twitter und Co. verbreitet der Buchmacher interessante Informationen und Bonusangebote zumeist zuerst.

Tipper sollten auf die Konditionen des Bonus achten

Bevor ein Bonus in Anspruch genommen wird, sollte der Tipper unbedingt die Bonusbedingungen durchlesen, um zu erfahren, wie der Bonus durchgespielt werden kann. In den Konditionen, die an einen Bonus geknüpft sind steht geschrieben, welche Mindestquote erfüllt werden muss, um den Bonusbetrag freizuspielen. Hierauf sollten Tipper vor der Inanspruchnahme unbedingt achten:

  • Verlangter Einsatz zur Umsetzung des Bonus – Natürlich verschenkt der Buchmacher das Bonusguthaben, welches die Tipper durch eine Einzahlung erhalten oder durch eine Freiwette gewinnen nicht und stellt durch diese Kondition sicher, dass der Tipper weiterhin an das Portal gebunden ist. Der Bonusbetrag muss bei den bekanntesten Anbietern meist 4-8fach eingesetzt werden, bevor eine Auszahlung zustande kommen kann.
  • Mindestquote, die zur Umsetzung führt – Auch hier sichern sich die Buchmacher gegen Spieler, die nur Favoriten-Tipps in Betracht ziehen ab und gibt eine Quote vor, die mindestens erreicht werden muss, um den Bonusbetrag umzusetzen.
  • Dauer der Umsetzung – Auch hier gibt der Anbieter vor, wie lange der Kunde Zeit erhält, um den Bonus umzusetzen. Viele Buchmacher setzen ein Limit von 90 bis 180 Tagen.
  • Sportarten die zum freispielen zählen – Es kommt eher selten vor, dass ein Sportwetten-Portal diese Bedingung mit in die Konditionen einfügt. So kann ein Anbieter vorgeben, dass der Bonus nur auf Sportarten wie Fußball, Tennis oder Basketball umgesetzt werden kann und alle anderen Sportarten nicht zur Umsetzung führen. Große Buchmacher verzichten auf solche Bedingungen, um das Freispielen nicht unnötig zu erschweren.

Keine Panik vor den Bonusbedingungen – Auch Neulinge schaffen es häufig den Bonusbetrag freizuspielen

Tipper die noch nicht vertraut mit dem Sportwetten-Business sind, haben des Öfteren ihre Zweifel an dem Durchspielen des Bonus und begegnen diesen mit sehr großem Respekt. Doch auch hier wollen wir die Angst nehmen und sagen, dass sich ein solcher Bonus zumeist schon nach 1-2 Monaten freispielen lässt und somit zur Auszahlung bereitsteht. Besonders zu Beginn einer Wettkarriere spielen Neulinge sehr oft und lassen sich vom Erlebnis einer Wette fesseln. Somit fällt vielen Neulingen das Umsetzen der Bedingungen sehr leicht und verläuft meist um einiges schneller als sich viele denken.

Ein wichtiger Tipp von professionellen Tippern

Sofern man sich entschließt, Wetten auf den Sport platzieren zu wollen, sollte man immer bedenken, dass es sich um echtes Geld handelt, welches eingesetzt wird. Einer der wichtigsten Punkte für Tipper ist die Disziplin. So sollte unter keinen Umständen der Einsatz erhöht werden, nachdem ein Teil des Guthabens verloren wurde. Die sogenannte „Rage-Bet“ dient vielen Tippern als Wiedergutmachung des verlorenen Guthabens. Dies ist ein Teufelskreis und endet nicht selten darin, dass man die nächste Wette erneut verliert und somit schon einen großen Teil seines Guthabens auf zwei Wetten eingesetzt hat.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln