Wer soll den Friedenspreis Rheinland-Pfalz 2014 erhalten?

Vorschläge können bis 31. März abgegeben werden

Es werden Menschen gesucht, die sich vorbildlich für Frieden und Gerechtigkeit in Rheinland-Pfalz eingesetzt haben.

Die Arbeitsgemeinschaft Friedensgruppen in Rheinland-Pfalz wird 2014 zum siebten Mal ihren Friedenspreis verleihen. Dafür bittet sie um Vorschläge. Mit diesem Preis sollen bedeutsame Beiträge zur Förderung des Friedens und der Gerechtigkeit in der Gesellschaft gewürdigt werden. Erwünscht ist ein Bezug zum Land Rheinland-Pfalz. Die Arbeitsgemeinschaft will mit der Auszeichnung zum persönlichen Engagement für den Frieden und gegen Konfliktlösungen mit Hilfe militärischer Gewalt ermutigen.

„Immer mehr Menschen begreifen, dass mit militärischer Gewalt Konflikte in und zwischen den Staaten nicht gelöst werden können. Notwendig ist vielmehr eine zielstrebige Friedensarbeit, die darauf aus ist, Konfliktursachen zu beseitigen oder Versöhnung zwischen den Streitenden zu stiften“, so die Arbeitsgemeinschaft der Friedensgruppen in Rheinland-Pfalz.

Vorschläge für den Friedenspreis sind bis 31. März 2014 einzureichen: Per E-Mail an dfgvkmz@web.de oder per Post an: DFG-VK RLP, Walpodenstr. 10, 55116 Mainz

Weitere Informationen: www.dfg-vk-rlp.de

Hintergrund

Im Jahr 2013 ging der Preis an Elmar Funk und den Arbeitskreis Kirchheim­bolandener Friedenstage. Der Preis wurde im November während der Kirchheimbolandener Friedenstage verliehen (weitere Infos: www.friedenstage.de).

Träger des Preises 2012 waren Chris und Meike Capps-Schubert. Beide leisten wichtige Friedensarbeit im „Military Counseling Network e.V.“ (MCN), einem Beratungsnetzwerk für Soldatinnen und Soldaten, die aus dem US-Militärdienst aussteigen wollen. Chris Capps-Schubert war als US-Soldat im Irak stationiert und entschloss sich angesichts seiner Erfahrungen zur Desertion. Heute engagiert er sich u.a. im Verein „Iraq Veterans Against the War“. Chris und Meike Capps-Schubert haben im März 2012 in Kaiserslautern das GI Café „The Clearing Barrel“ eröffnet, das . Das GI Café ermöglicht US-Militärangehörigen und Familienangehörigen einen direkten Zugang zu Beratung und Hilfestellung. Zur Preisverleihung 2012: www.dfg-vk-rlp.de

Weitere Infos zur Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier unter: www.agf-trier.de

Neuigkeiten zum Friedenspreis werden veröffentlicht auf der Homepage der DFG-VK Rheinland-Pfalz: www.dfg-vk-rlp.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln