Wer Wars?

39 Jahre Jubiläum

Wer wars? Genau, der Star wars. Um genauer zu sein war´s der George Lucas, der am 25. Mai 1977 die Weltraum-Oper Star Wars ins Leben rief.

In einer weit entfernten Galaxie / Trier. Heute genau ist es 39 Jahre her, als der Film Krieg der Sterne (oder im Original: Star Wars) in den US-amerikanischen Kinos seine Premiere feierte.

Der Film schrieb Kinogeschichte und ist vollgepackt mit Anekdoten, die noch heute als Gesprächsstoff in Internetforen sorgen. Hat Han Solo als erstes geschossen (Ja, das hat er)? Wusstet ihr das Darth Vader ursprünglich eine Frau sein sollte? Viel Diskussionsstoff eben…

Doch schon lang ist Nerdkultur, nicht mehr Nerdkultur, sondern Populärkultur. Mainstreamfähig und zugleich das Stammpublikum bedienend, wie der letzte Ableger der Reihe unter Regie von J.J. Abrams eindrucksvoll bewies.

Doch damit nicht genug. Es gibt Hörspiele, Romane, Videospiele, Sammelkarten, eine eigene Glaubensrichtung (Ja, der Jediiusmus ist mancherorts anerkannt), Serien, Spielzeug, jede Menge Merchandise und eben die Filme. Inzwischen sind es bereits sieben an der Zahl.

Hach, die Filme… die Filmreihe, die die bessere Hälfte schnell zur Verzweiflung bringt, weil die Chronologie scheinbar so schwer zu verstehen ist. Pustekuchen! Ist doch ganz einfach. Hier noch mal die Erklärung: Erst wurden drei Filme über Luke Skywalker gedreht, dann dachte man sich die Vorgeschichte ebenfalls in drei Filmen zu erzählen. Diese nannte man dann Episode I, II, III. Da diese Filme vor den Ereignissen von Luke Skywalker spielen, nannte man die ersten drei Star Wars Filme um in Episode IV, V und VI. Ist doch gar nicht so schwer. Es heißt also: Die Episoden der Original Trilogie sind älter als die der Vorgeschichten Trilogie (Prequel Trilogie), spielen aber zeitlich gesehen danach.

Nun ist man aber wieder weiter und erzählt was nach den Ereignissen der Original Trilogie passierte. Nämlich in Episode VII, IIX und IX. Das wird dann die sogenannte Sequel Trilogie. Episode VII kam Ende letzten Jahres erst im Kino und ist inzwischen auch überall als Blu-Ray erhältlich. Die nächsten beiden Episoden werden dann von dem Looper-Regisseur Ryan Johnson abgedreht und erste Bilder vom Set findet man auch schon im Netz.

Damit aber genug wirres Nerdgerede für heute. Als nächstes steht erst mal das Star Wars Spin-off „Roque One“ im Winter an. Wir von der 5vier.de-Redaktion wünschen Star Wars alles Gute zum 39ten Geburtstag. Bald geht’s auf die Vierzig zu.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln