Wie der Trierer OB Zimmermann als Punk aussah

Die Schneiderin Christel Hontheim-Monz plaudert aus dem karnevalistischen Nähkästchen

Für all diejenigen, die erst mit der Weiberfastnacht an Karneval denken, sei ein Sprung in die Stadtbibliothek Palais Walderdorff empfohlen. Dort stellt die Damenschneiderin Christel Hontheim-Monz unter dem Titel „Karneval, die Kunst des Frohsinns und die Erhaltung heimatlichen Brauchtums“ aus. Gezeigt wird eine ganz private Vielfalt von Kostümen, Orden, Impressionen und auch Fingerhüten.

Trier / Karneval. 5vier.de war mit bei der Eröffnung der Ausstellung am 19. November 2015. – Doch erst jetzt, nach der Weihnachts-Vorbereitung, der -Nachbereitung und dem mit dem gestrigen Tag „erledigten“ Sprung ins Neue Jahr 2016 startet sie in aller Deutlichkeit und Kürze: die 5. Jahreszeit.

Für einige Vereine hat diese bereits angefangen ( vgl. unsere Berichterstattung ). Doch für das dieser Tage die Inthronisation vorbereitende und mit dem 9. Januar 2016 ab etwa 22.00 Uhr amtierende Trierer Prinzenpaar 2015/2016 beginnt ein Wettrennen ohne gleichen.

30 Tage Karneval 2016

Das Ehepaar Güth wird bis zum Aschermittwoch am 10. Februar 2015 in genau 30 Tagen das an Karneval zu absolvieren haben, für das die Vorgänger eine Woche mehr zur Verfügung hatten und für das die Nachfolger sogar drei Wochen mehr einplanen können.

46 Jahre Trierer Karneval

Doch zur Ausstellung: denn die präsentiert eine Damenschneiderin, die mit dem Jahr 1969 und dem damaligen Prinzen Jürgen I Hubertus von Schellenberge (von der KG Heuschreck) zum Trierer Karneval gehört.
Der in Trier den OB-Sitz von 1980 bis 1989 innehabende Felix Zimmermann ist vielen noch über die Fotos zum 2000-jährigen Bestehen der Stadt Trier (1984) bekannt. Dass er allerdings 1985 von Christel Hontheim-Monz als Punk (mit einer Ratte auf der Schulter) verkleidet wurde, ist wenigen bekannt und dokumentiert ein Foto in der Ausstellung.

 

Humor, Frohsinn, der Spaß, die mit dem katholischen Glauben einhergehende Ausgelassenheit vor der Fastenzeit, das scheinen für die Damenschneiderin Antriebsmomente für ihre Kreativität gewesen zu sein. 46 Jahre (im folgenden Film wird von 45 Jahren gesprochen) prägten, machten Christel Hontheim-Monz zu einem Teil der Geschichte des Trierer Karnevals.

Nicht umsonst sprach Hans Mayer, der Präsident der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) zu Beginn der Ausstellung am 19. November 2015. Und folgte nicht nur ein Exkurs zum Thema Karneval von Peter Pries, dem Präsidenten des Karnevalisten-Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn (RLM), sondern auch die Übergabe der RLM-Ehrenmedaille an Christel Hontheim-Monz.

5vier.de schluckte zum Kurzkommentar von Peter Pries (Film-Minute 7.16), als er von den Büttenreden sprach. Der ausgeschriebene 1. Trierer Büttenreden-Wettbewerb wird ihm beweisen, dass die Büttenrede auch weiterhin zum Karneval gehört. – Am 13. Januar 2016 werden die Gewinner unseres mit dem dann inthronisierten Trierer Karnevals-Prinzenpaar ausgeschriebenen Wettbewerbs benannt werden. – Einige Nachzügler haben „aus organisatorischen Gründen“ eine „Galgenfrist“ erhalten. – Zur 5. Jahreszeit gehen die Kalender und Uhren eben dann doch etwas anders… – Davon dann mehr in den nächsten Tagen und Wochen!

Fotos: Raphael Wlotzki – Film: C. Maisenbacher

Stichworte: