Winterland Trier hat eröffnet

Am Kornmarkt gibt es auch wieder einen kleinen Weihnachtsmarkt

Während der Weihnachtsmarkt auf dem Hauptmarkt und am Domfreihof erst am kommenden Montag seine Läden öffnet, hat Triers „kleiner“ Weihnachtmarkt schon heute Mittag seinen Glühwein ausgeschenkt.

Trier. Wer es nicht mehr abwarten kann seinen ersten Glühwein draußen mit Freunden zu genießen bekommt im Winterland Trier am Kornmarkt die Gelegenheit mit seinen liebsten auf die Weihnachtszeit anzustoßen.

Winterland (4)

Aber nicht nur Glühweinkenner haben hier ihre Freude, denn auch Sportbegeisterte kommen voll auf ihre Kosten. Eine große Eislaufbahn ziert dieses Jahr erneut unseren Kornmarkt und lädt zum gemeinsamen Schlittschuhlaufen und Herumtollen ein.

Winterland (10)

Bei der heutigen Eröffnung zeigten die Eishockey Spieler der Eifel-Mosel-Bären, wieso Eishockey als der schnellste Sport überhaupt gilt. So flink wie die Klingen der Schuhe und der schwarze Puck über die Eisfläche huschte, konnte das normale Auge fast gar nicht dem Geschehen folgen.

Winterland (9)

Des Weiteren kam auch der Eishockey Nachwuchs des Vereins „Freunde des Sports Trier E.V.“ dazu, den Zuschauern einen Eindruck ihres Trainings zu geben. Wer die kleinen Trierer mal beim Training beobachten möchte, kann das jeden Samstag von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr und jeden Dienstag zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr am Kornmarkt tun.

Winterland (5)

Die Eröffnung der Eisfläche wurde schließlich mit Pirouetten und Sprüngen der Eiskunstläuferinnen des Bitburger Eissportvereins abgeschlossen. Wer selbst mal bei einem Training reinschnuppern möchte kann sich hierzu bei Volkmar Rößger unter der Emailadresse roessger7@yahoo.de melden.

Winterland (7)

Absofort kann man sich täglich zwischen 10 Uhr und 21:30 Uhr zum Schlittschuhlaufen verabreden. Für eine Laufzeit ( 2,5 Std. ) bezahlt man als Erwachsener vier Euro. Für Kinder, Gruppen und Schulklassen gibt es günstigere Tarife. Auch Eisstockschießen ist möglich.

Winterland (8)

Neben dem Sport auf dem Eis und Glühwein gab es selbstverständlich auch einiges zu Essen. Leckere Bratwürste, selbstgemachte Crêpes, frische Waffeln Süßigkeiten und  Kuchenverkäufe laden zum versüßen der Weihnachtszeit ein.

Winterland (1)

Die Pforten des Trierer Winterlandes haben eröffnet und ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Egal ob zum romantischen Schlittschuhlaufen, ein paar heiße Krüge mit Glühwein, eine Kleinigkeit zu Essen oder um einfach nur den Menschen beim Eislaufen zuzusehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln