Wir sind dabei: Gelbe Enten auf der Mosel

2. Trierer Entenrennen

Gelb sind die Enten und am kommenden Wochenende werden sie auf der Mosel schwimmen. Zehntausend gelbe Enten auf der Mosel und Tausende Zuschauer am Zurlaubener Ufer, dies gab es bereits 2004 und zehn Jahre später wird dieses Entenrennen zum Weltkindertag am Sonntag, 20. September, wiederbelebt werden.

Trier/Zurlauben.  Das Entenrennen auf der Mosel ist nur der Höhepunkt. Ein Familienfest ist am Sonntag, 20. September, am Zurlaubener Ufer geplant. Grund für dieses Fest ist der Aufruf des Deutschen Kinderhilfswerks und UNICEF Deutschland, in Deutschland die Rechte und Bedürfnisse aller Kinder in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen – Teilhabe für alle Kinder, unabhängig von Herkunft, Religion oder Behinderung. Irene Alt, Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen hat zusammen mit der Bürgermeisterin der Stadt Trier, Angelika Birk für dieses besondere Fest die Schirmherrschaft übernommen.

DuckRace2Von vielen Spiel- und Aktionsangeboten, Informationsständen sowie einer Musikbühne mit buntem Programm ist die Rede, beim Veranstalter „nestwärme“. Eine Gastromeile am Moselufer und viele Aktionen teilnehmender Partner der Großregion sollen demnach für Spaß und Unterhaltung sorgen. Kleine gelbe Gummienten werden am Sonntag zu zehntausenden Höhe Kaiser-Wilhelm Brücke zu Wasser gelassen.

Damit diese Entchen auch motiviert sind, als eine der Ersten ins Ziel zu kommen, schwimmen sie alle für einen Paten. Wer Pate einer Ente werden will kann sich über ticket-regional, in vielen Filialen der Telekom und Volksbank Trier, sowie vielen Trierer Geschäften, einen Patenschein für drei Euro kaufen und seine Ente am Renntag anfeuern.

Um die Chance für alle Enten gleich zu halten,, dürfen ihre Paten sie leider nur aus der Ferne bewundern. Sie werden zum Start des Rennens von einem Boot aus ins Wasser gelassen und schwimmen dann um die Wette. Die Enten, die als Erste die Strecke von der Kaiser-Wilhelm Brücke zum Zurlaubener Ufer schaffen, gewinnen für ihre Paten tolle Preise, wie ein iPhone, einen Weber Grill und viele Gutscheine.

Wem es nicht genügt seine Renn-Ente auf der Mosel zu bestaunen, kann sich auch eine Souvenir Ente kaufen. Diese gibt es für vier Euro ebenso wie die Patenscheine in vielen Trierer Geschäften.
Für die Gummi-Enten gibt es einen zusätzlichen Wettbewerb, der vor allem das Herz aller Kreativen höher schlagen lässt. – EntenArt ist das Stichwort. Die kleinen gelben Gummienten können nach Lust und Laune angemalt, verziert, beklebt oder völlig anders verschönert werden.

„Enten so individuell und vielfältig wie das Leben“ ist das Motto der EntenArt, die sogar eine eigene Ausstellung im Herzen Triers bekommt. Das Modehaus Marx hat seit dem 1. August seine Schaufenster für zwei Monate in eine Galerie für die gepimpten Enten verwandelt. Zusätzlich kann jeder ein Bild seiner individuell gestalteten Ente in die Facebook-Galerie des 2. Trierer Entenrennens hochladen und kräftig Likes sammeln. Denn die Publikumslieblinge gewinnen Gutscheine von Modehaus Marx und als Hauptpreis sogar eine Reise ins Disneyland Paris für zwei Personen und zwei Tage von Müller-Kylltal Reisen.

Los geht der Familientag mit dem zweiten Trierer Entenrennen am Sonntag, 20. September, um 11 Uhr.

Hinweis in eigener Sache: 5vier.de hat zehn Patenscheine für unsere Redaktion gekauft und wir werden das Rennen natürlich vor Ort verfolgen. Wir sehen als unsere Verantwortung an, sich für Kinder und deren Rechte einzusetzen. An dieser Stelle steht bei uns die Hoffnung, dass viele Trierer das ebenfalls so sehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln