Wir starten in den Trierer Karneval

Mit dem 11.11. um 11:11 Uhr gibt es keinen Halt mehr

Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval ist kreativ. „60 Jahre und jedes Jahr jünger“, möchte man der 1955 gegründeten ATK zurufen. Denn in diesem Jahr ging es mit „Ramba Samba“ an der Porta Nigra los. Ein Zug von trommelnden Karnevalisten, Musikern, brasilianischen Tänzerinnen, Vereinsmitgliedern im Ornat, Aktiven, Nichtaktiven und vielen „einfach-Mitgerissenen“ ging es über den Hauptmarkt, die Brotstraße zur Bühne auf dem Kornmarkt.

Trier / Karneval. Feiern können die Trierer, das zeigte die Stimmung auf dem Kornmarkt kurz vor und vor allem nach dem Countdown um 11:11 Uhr am 11.11.2015.

Da waren „ganz Kleine“ Karnevalsfreunde unmittelbar vor und dann auf der Bühne: die „Rasselbande“ der Kindertagesstäte Spatzennest e.V. (siehe unser Filmbeitrag weiter unten). Und da waren „ganz Große“ auf der Bühne: der Oberbürgermeister der Stadt Trier, Wolfram Leibe.

Da kamen „alte Bekannte“, die ihre Machtbefugnisse schon mit dem Aschermittwoch 2015 ablegen mussten: so das noch amtierende Prinzenpaar der Stadt Trier „Uwe I & Renate I“. Und ganz neu nominierte „Machthaber“: So die Confluentia von Konz, Marion II und das Waldracher Prinzenpaar „Lisa I und Ralf I.“ (5vier.de stellte diese bereits vor). Und da wurden die zukünftigen „Herrscher“ schon mal vorgestellt: Das am 9. Januar 2016 dann offiziell mit Amt und Würden ausgestattete, designierte Stadt-Prinzenpaar der Session 2015/2016: Elmar und Semra Güth. (siehe unseren Kurzfilm weiter unten).

Doch zunächst zum Start in den Karneval, vom Countdown um 11:11 Uhr, der Wuppduserweckung bis zur Verkündigung der elf närrischen Gesetze: Oberbürgermeister Wolfram Leibe trägt diese auf Hochdeutsch vor und Helmut Leiendecker auf Trierisch (ab der Minute 17.52 – wer diese ganz dringend und gleich anhören möchte). Der folgende Film zeigt – und da konnte 5vier.de im Sinne des Trierer Karnevals nichts „abschneiden“ – die ersten 22 Minuten nach 11:11 Uhr. Die Bühnen-Sprecher der ATK sind Andreas Peters (Präsident) und Stefan Feltes (Vizepräsident – mit Bart)

Vor dem Countdown zum 11:11 Uhr gab es eine kleine Einlage der jüngsten und vermutlich auch kleinsten Karnevalisten auf dem Kornmarkt: der „Rasselbande“ der Kindertagesstätte Spatzennest e.V.. Sie waren gut geschminkt auf den Kornmarkt gekommen und hatten keine Scheu der Einladung auf die Bühne zu folgen. Respekt!

Auch der Zug von der Porta Nigra (mit dem offiziellen Start um 10:11 Uhr) war eine Novität mit „Ramba Samba“-Ansteckungsgefahr. – 5vier.de dokumentierte den Zug, wie er die Simeonstraße zum Hauptmarkt entlang kam:

Und dann doch noch einen Sprung in die Zukunft: Das designierte Prinzenpaar der Stadt Trier wurde auf die Kornmarkt-Bühne gebeten. Wir freuen uns alle auf den 9. Januar, wenn bei der offiziellen Inthronisation Elmar und Semra Güth den Trierer Karneval „anführen“.

 

Unsere bisherigen Beiträge zur Trierer Karnevals-Session 2015/2016:

http://5vier.de/kenn-radau-seit-gestern-wird-gefeiert-172360.htm

http://5vier.de/ortsbuergermeister-von-waldrach-entmachtet-172356.html

http://5vier.de/karneval-club-roscheid-startet-in-die-5-jahreszeit-172323.html

http://5vier.de/jetzt-kenn-ich-dich-172243.html

http://5vier.de/das-trierer-karnevals-prinzenpaar-20152016-170987.html

Foto / Filme: C. Maisenbacher

Stichworte: