Wittlich: Ehestreit endet tödlich

Ermittlungen zum Tathergang dauert an

Tödlich endete ein Streit zwischen einem Mann und einer Frau am frühen Samstagmorgen in Wittlich. Eine weitere Person wurde leicht verletzt.

Trier / Wittlich. Gegen 4 Uhr in den frühen Morgenstunden waren Polizei und Rettungsdienst zunächst zu einem verletzten Mann auf einer Straße in einem Wohngebiet in Wittlich gerufen worden. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass der Verletzte zuvor aus einer nahegelegenen Wohnung geflüchtet war und selbst die Rettungskräfte alarmiert hatte. Dort fanden die Beamten dann eine 48-jährige Frau und ihren 50-jährigen von ihr getrennt lebenden Ehemann mit tödlichen Verletzungen in der Mietwohnung der Frau liegend vor. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war es zuvor in der Wohnung offenbar zu einem Streit der Eheleute gekommen, der eskalierte. Hintergrund der Auseinandersetzung dürfte die Trennung der beiden gewesen sein.

Bei dem Verletzten handelt es sich um den 40 Jahre alten Bruder der Frau, der seit einigen Tagen zu Besuch bei seiner Schwester war. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier hat das Amtsgericht Trier zur Klärung der näheren Todesumstände eine Obduktion angeordnet, die von der Rechtsmedizin Mainz in den nächsten Tagen durchgeführt werden wird. Die Ermittlungen der Kriminalinspektion Trier zum genauen Tathergang dauern an.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln