Wohnhausbrand in Riol

In der Nacht zum Dienstag, 5. November, brach im Anbau eines Wohnhauses in Riol ein Brand aus. Das Gebäude wurde dabei stark beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Auf der Gebäuderückseite des Wohnhauses brannte eine Garage mit Anbau auf der vollen Gebäudelänge. Nachbarn hörten kurz nach 02 Uhr mehrere laute Geräusche und bemerkten eine starke Rauchentwicklung aus dem Anbau. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte waren alle Fenster des Wohnhauses auf betroffenen Seite geplatzt und das Feuer griff auf den Dachstuhl über. Im Haus befanden sich zu diesem Zeitpunkt 4 Erwachsene und ein Kind, die sich retten konnten. Verletzt wurde niemand.

Durch das Feuer wurden einige Räume stark geschädigt. Der Anbau ist vollständig ausgebrannt, im gesamten Haus sind Rauchschäden zu verzeichnen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 75.000 – 100.000 Euro. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung insgesamt 90 Kräfte ein. Vorher hatte der Eigentümer eigene Löschversuche unternommen.
Ermittlungen der Polizei Schweich zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen. Die Polizei geht derzeit von einer technischen Brandursache, möglicherweise im Bereich der Elektrik, aus.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln