Xiamen ist Partnerstadt von Trier

Seit gestern, 17.55 Uhr, ist Xiamen neunte Partnerstadt von Trier. Oberbürgermeister Klaus Jensen und der stellvertretende Bürgermeister von Xiamen, Cangzhou Zhan, besiegelten mit ihrer Unterschrift unter die Partnerschaftsurkunde die freundschaftliche Verbindung der beiden Städte.

Im Vorfeld musste die Gründung der Partnerschaft zweimal verschoben werden, als der Vulkanausbruch auf Island und eine Taifunwarnung für Xiamen die Flugreise der chinesischen Delegation verhinderte. Der Beschluss war nach intensiver Vorarbeit, unter anderem durch Kontakte der beiden Universitäten, im März 2009 einstimmig vom Trierer Stadtrat beschlossen worden.

Klaus Jensen sieht den „Dialog über die Grundlagen der gesellschaftlichen Entwicklung und über die Entwicklung der Menschenrechte“ als Bestandteil der Städtepartnerschaft. Mehrere Trierer Menschenrechtsgruppen und Sozialverbände hatten im Vorfeld für die Einhaltung der Menschenrechte und bessere Sozialstandards in China demonstriert. Zusätzlich forderten sie bei einer Mahnwache vor dem Rathaus einen Abschiebestopp für chinesische Flüchtlinge.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln