Yoga im Museum?

Wer sich jetzt fragt, was Yoga und Museum gemeinsam haben, erhält hier die Antwort. Das Stadtmuseum Simeonstift wird nach Kassenschluss zur Yogastätte umfunktioniert und bringt die Lehre der Entspannung in die Hallen der Kunst.

Museen sind Orte der Achtsamkeit und Entspannung, ihre Exponate laden zur Kontemplation und Besinnung ein. Die Trierer Yogalehrerin Sarasvati Devi nutzt diese besondere Atmosphäre im Stadtmuseum Simeonstift regelmäßig für Yoga-Abende nach Kassenschluss. Für den nächsten Termin am Dienstag, 24. Januar, 19-21 Uhr, sind noch Plätze frei: Unter dem Motto „Shiva-Shakti – Petrus und Helena“ erforschen die TeilnehmerInnen die männliche und weibliche Kraft in ihrem Innern. Anschließend sorgt die Museumsführerin Christine Stolpe für die stadtgeschichtliche Anbindung: In einer Kurzführung durch das nächtliche Museum werden die Themen der Yogasitzung anhand der Kunstwerke des Museums historisch eingeordnet.

  • Der Eintritt zur Sitzung kostet € 18,-,
  • Eine Anmeldung bis Freitag, 20. Januar, unter stadtmuseum@trier.de oder 0651 718 1459 ist erforderlich.
Yoga im Museum mit Sarasvati Devi © Stadtmuseum Simeonstift Trier

Yoga im Museum mit Sarasvati Devi © Stadtmuseum Simeonstift Trier

 

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln