Zur FLEDERMAUS nach Trier

Der Busshuttle zwischen Luxemburg Stadt und dem Theater Trier kommt!

Am 6. Dezember wird der erste Bus zwischen Luxemburg Stadt und dem Theater Trier verkehren. Diese Fahrt ist der Beginn eines monatlich fahrenden Busshuttles, der dem Luxemburger Publikum den Besuch ausgewählter Produktionen im Großen Haus des Theaters Trier erleichtern soll.

Luc Reis (Sales Lentz), Karin Kaltenkirchen (Modehaus Marx), Peter Oppermann (Theater Trier), Eugen Odermatt (Classicmania) (Foto: Frank Orbons)

Luc Reis (Sales Lentz), Karin Kaltenkirchen (Modehaus Marx), Peter Oppermann (Theater Trier), Eugen Odermatt (Classicmania) (Foto: Frank Orbons)

Die Busse des Unternehmens Sales Lentz fahren gegen 18 Uhr am Kleinen Glacis los und bringen das Publikum direkt zum Eingang des Theaters Trier. Unterwegs wird es die Möglichkeit geben, eine Einführung in das jeweilige Stück zu hören. Die Rückfahrt zum Kleinen Glacis wird je nach Veranstaltungslänge zwischen 22 und 23 Uhr stattfinden. Da das Projekt durch das Modehaus Marx in Trier und Classicmania in Luxemburg gesponsert wird, kostet ein Ticket für Hin- und Rückfahrt nur 3 €. Die Busfahrt kann bei der Theaterkasse unter +49 651-7181818 oder unter theaterkasse@trier.de dazu gebucht werden. Ab der kommenden Spielzeit wird es auch ein spezielles Luxemburg-Abonnement geben. Weitere Informationen unter www.theater-trier.de.

 

Für folgende Veranstaltungen wird es den Busshuttle geben:

  • Freitag, 06.12.2013 DIE FLEDERMAUS (Operette von Johann Strauß)
  • Freitag, 24.01.2014 THE FLY (Die Fliege) (Oper von Howard Shore)
  • Freitag, 21.02.2014 RIGOLETTO (Oper von Giuseppe Verdi)
  • Samstag, 22.03.2014 DER WILDSCHÜTZ (Komische Oper von Albert Lortzing)
  • Samstag, 19.04.2014 IN 80 MOUSECLICKS UM DIE WELT (Tanzstück von Sven Grützmacher nach dem Roman von Jules Verne)
  • Samstag, 10.05.2014 GLAUBE LIEBE HOFFNUNG (Schauspiel von Ödön von Horváth)
  • Freitag, 13.06.2014 ORFEO ED EURIDICE/ ORPHEUS UND EURYDIKE (Oper von Christoph Willibald Gluck)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln