Zusammenfassung: Der 22.Spieltag in der Bezirksliga West

Von Torsten Franken

Krettnach und Dörbach haben wichtige Siege im Abstiegskampf errungen. Osburg setzt eine beeindruckende Serie fort. 5vier liefert den Überblick über die Bezirksligapartien des 22.Spieltags

SV Krettnach – SV Leiwen-Köwerich 1:0 (0:0)

Wieder in der Spur: Dem SV Krettnach gelang der erste Sieg der Rückrunde. (Foto: 5vier-Archiv)

Wieder in der Spur: Dem SV Krettnach gelang der erste Sieg der Rückrunde. (Foto: 5vier-Archiv)

Irgendwann musste es ja klappen. Im sechsten Rückrundespiel gelang Krettnach endlich der erste Sieg. „Es hat sich eigentlich abgezeichnet, da wir auch zuletzt in Ellscheid schon gut gespielt haben. Jetzt haben wir uns endlich belohnt“, meinte Krettnachs Trainer Erwin Berg. Im Spiel gegen Leiwen musste er allerdings lange warten, ehe was Zählbares heraussprang. Erst zwanzig Minuten vor dem Ende erzielte Marcel Herrig das Goldene Tor (70.). „Es hat zwar lange gedauert, aber alles in allem war das ein verdienter Sieg, da wir mehr Torchancen hatten“, bilanzierte Berg. So langsam lichtet sich auch das Lazarett im Tälchen. Benjamin Becker konnte eine Halbzeit lang spielen. Patrick Dres kam für die letzten zwanzig Minuten zurück auf den Platz. „Peu à peu kommen die verletzen Spieler zurück. Das sieht immer besser aus“, so Berg. Der SV Leiwen bleibt dagegen weiterhin im Sinkflug. Aus sieben Spielen in der Rückrunde hat Leiwen nur einen einzigen Sieg holen können. Fünf der sieben Partien gingen sogar verloren. So langsam nähern sich die Moselaner der gefährlichen Abstiegszone.

SG Schoden – SG Osburg 0:1 (0:0)

Die SG Osburg gewinnt weiter. (Foto: 5vier-Archiv)

Die SG Osburg gewinnt weiter. (Foto: 5vier-Archiv)

Die SG Osburg setzt eine sensationelle Serie fort. Nach der Winterpause hat das Team von Trainer Dieter Lauterbach alle seine vier Spiele gewonnen. Zudem blieb man in jeder Partie 2014 ohne Gegentor (3:0/3:0/1:0/1:0)! Diesmal war jedoch ein Quäntchen Glück dabei. „Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Torchancen waren Mangelware“, meinte Lauterbach. Lediglich Pascal Marx (1.) und auf der Gegenseite Lukas Kramp (2.) hatten gleich zu Beginn des Spiels Tormöglichkeiten. Danach verflachte die Partie – bis in die Nachspielzeit. „Dann hat Nico Thömmes sein Herz in die Hand genommen und einen Sololauf gestartet“, erklärte Lauterbach. Seine Hereingabe landete über einen Schodener Spieler im eigenen Tor (90.). Im Gegenzug hatten die Gastgeber noch eine Chance per Freistoß, doch der Ball klatschte an die Latte. So bleibt Osburg zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor. „Unser Ziel in der Winterpause war es, uns zu stabilisieren. Wir wollen zuerst die Null sichern und zurzeit klappt das ganz gut“, so Lauterbach. Die Erfolgsserie hat seine Mannschaft inzwischen vom viertzehnten auf den achten Tabellenplatz katapultiert.

SV Dörbach – SG Binsfeld 3:2 (2:1)

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf für den SV Dörbach (Foto: 5vier-Archiv)

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf für den SV Dörbach (Foto: 5vier-Archiv)

Einen wichtigen Erfolg im Tabellenkeller sicherte sich der SV Dörbach. Auch wenn man zu Beginn des Spiels gegen Binsfeld noch nicht richtig wach war. „Wir waren nicht von Anfang an einhundertprozentig dabei und zu lässig im Zweikampf“, erklärte Dörbachs Trainer Bernd Körfer. Die Folge: die Führung für die Gäste aus Binsfeld durch Waldemar Pertsch (3.). Doch im Anschluss kam Dörbach besser in die Partie und nur zehn Minuten nach dem Rückstand erzielte Daniel Mehrfeld das 1:1 (13.). Nach einer guten halben Stunde konnten die Hausherren die Partie drehen. Matthias Wey machte das 2:1 (32.). Die Chance noch vor der Halbzeitpause zu erhöhen, wurde allerdings verpasst. Daniel Mehrfelds Foulelfmeter wurde von Gästekeeper Sebastian Hansjosten gehalten (42.). Kurz nach dem Seitenwechsel holten die Gastgeber dieses Versäumnis allerdings nach. Martin Lexen traf zum 3:1 (52.). „Wir hätten in der Folge noch einen oder zwei Konter besser zu Ende spielen müssen. So haben wir es durch eine Nachlässigkeit noch einmal spannend gemacht“, sagte Körfer. Denn ein Pressschlag im eigenen Strafraum sorgte für den Anschlusstreffer durch Matthias Weiskopf (71.). Am Ende blieb es aber bei dem knappen Erfolg für Dörbach.

Die weiteren Ergebnisse

SV Konz – SV Mehring II 2:1 (zum ausführlichen Spielbericht)

SG Auw – SG Rascheid 1:3

SG Wiesbaum – SG Ruwertal Kasel 0:3

SG Buchholz – SG Zell 4:3

SV Föhren – SG Ellscheid 1:3

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln