Zusammenfassung: Krettnach am Tiefpunkt – Konz in Torlaune

Von Torsten Franken

Der drittletzte Spieltag der Bezirksliga stand am Wochenende auf dem Programm. So langsam geht es Richtung Entscheidung: Wer bleibt drin, wer muss runter in die Kreisliga? Beim Thema Aufstieg in die Rheinlandliga hat ein Team allerdings einen weiteren großen Schritt gemacht.

SV Krettnach – SG Ruwertal Kasel 1:2 (0:2)

Langsam wird es dunkel im Tälchen. (Foto: 5vier-Archiv)

Langsam wird es dunkel im Tälchen. (Foto: 5vier-Archiv)

Für den SV Krettnach wird die Situation im Abstiegskampf immer bedrohlicher. Gegen Ruwertal gab es wieder keine Punkte. Martin Flesch sorgte früh für einen Schock im Tälchen (3.). Karsten Willems konnte noch vor der Halbzeitpause auf 2:0 erhöhen (33.). Nach einer knappen Stunde erzielte Matthias Kugel den Anschlusstreffer (59.). Der Ausgleich wollte trotz einigen Chancen allerdings nicht mehr gelingen. Aus den letzten vier Partien holte die Elf von Trainer Erwin Berg nur einen einzigen Zähler. Nach der Hinrunde stand Krettnach noch relativ sicher auf dem siebten Tabellenplatz. In der Rückrunde konnte die Tälchen-Elf allerdings bislang nur zwei Siege einfahren und stellt mit nur zehn Punkten das schlechteste Team der Rückserie. Der freie Fall endet jetzt erst einmal auf dem zweitletzten Tabellenplatz, da das Schlusslicht Wiesbaum schon deutlich abgeschlagen ist. Am nächsten Spieltag erwartet Krettnach eine ganz heißte Partie im Abstiegskampf. Dann muss man zum direkten Konkurrenten nach Föhren. Am letzten Spieltag hat man dann ein Heimspiel gegen die SG Wiesbaum – das Schlusslicht der Liga. Machbar ist der Klassenerhalt für Krettnach also noch. Doch zwei Siege müssen wohl schon her.

SV Konz – SG Schoden 5:1 (1:1)

Konz schießt sich in Richtung Titel. (Archiv-Foto: Torsten Franken)

Konz schießt sich in Richtung Titel. (Archiv-Foto: Torsten Franken)

Konz stürmt in Richtung Titel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Rheinlandliga. Recht früh brachte Jason Thayaparan die Gastgeber in Führung (11.). Nach einem Handspiel im Strafraum von Schodens Kevin Schuh hatte Konz die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Doch Florian Lorenz verschoss den fälligen Strafstoß (20.). Nahezu direkt im Gegenzug nutzten die Gäste dieses Versäumnis. Lukas Kramp erzielte das 1:1 (21.). So ging es auch in die Halbzeitpause. „Die ersten 30 Minuten haben wir schon sehr dominant gespielt. Doch nach dem 1:1 war ein Bruch im Spiel“, meinte Konz‘ Trainer Stefan Dawen. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Daniel Bobinets Konz aber erneut in Führung (49.). Florian Lorenz erhöhte eine Viertelstunde vor Schluss auf 3:1 (75.). In der Schlussphase schraubten Frank Wacht (88.) und Michel Kupper-Stöß (89.) das Ergebnis auf 5:1 hoch. Zwei Spieltage vor Schluss hat Konz drei Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus Ellscheid. „Wir haben bis jetzt eine sensationelle Saison gespielt und wir werden alles dafür tun, dass wir Meister werden“, erklärt Dawen. Am letzten Spieltag könnte es zu einem wahren Endspiel um die Meisterschaft kommen: Denn dann erwartet Konz zu Hause die SG Ellscheid. „Solche Geschichten schreibt nur der Fußball“, meint Dawen.

SG Schneifel Auw – SV Föhren 2:1 (0:1)

Abstiegskampf pur gab es in der Eifel. Der Sieger des Spiels würde richtige Big-Points im Kampf um den Klassenerhalt holen. Und es begann alles nach dem Gusto der Gäste. Daniel Kläs nutzte bereits die erste Chance nach wenigen Sekunden (1.). Bis zur Pause konnte das Team von Trainer Christian Esch die Führung halten. Doch im zweiten Durchgang drehten die Eifeler die Partie durch zwei Tore binnen acht Minuten. Manuel Leuther (53.) und Michael Kreuz (61.) sicherten Auw damit die Chance auf den Klassenerhalt. Sowohl Auw als auch Föhren haben zwei Spieltage vor Schluss nun 32 Punkte auf dem Konto. Und beide Mannschaften erwartet nächstes Wochenende erneut ein Duell gegen einen Konkurrenten aus der unteren Tabellenregion. Föhren trifft auf den einen Zähler schlechteren SV Krettnach. Auw kann bei der bereits abgestiegenen SG Wiesbaum wichtige drei Punkte holen.

Die weiteren Ergebnisse

SG Rascheid – SG Binsfeld 1:1

SV Dörbach –SG Ellscheid 0:5

SV Leiwen-Köwerich – SG Osburg 5:1

SG Zell – SV Mehring 2:1

SG Buchholz – SG Wiesbaum 2:0

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln