Zusammenfassung: SG unterliegt Morbach – Niederlage für SVE II

Der 25. Spieltag der Rheinlandliga im Überblick - Nichts Neues im Abstiegskampf - Morbach bleibt an Spitzengruppe dran

Von Janik Krause

Der 25. Spieltag der Rheinlandliga hatte für die Teams aus dem Raum Trier keine Überraschungen parat. Im Abstiegskampf mussten sich sowohl Schweich, als auch Lüxem/Wittlich und die Reserve des SVE zuhause geschlagen geben. Morbach und Tarforst sammeln weiterhin fleißig Punkte und festigen ihre einstelligen Tabellenplätze. 5vier gibt einen Überblick zu den Spielpaarungen. 

Morbach-Wittlich
Wie im Hinspiel, sollten es nach 90 Minuten erneut die Morbacher sein, die jubeln durften. Foto: 5vier-Archiv

SG Lüxem/​Wittlich – SV Morbach 0:3 (0:1)

Wieder tapfer gekämpft – wieder sprang am Ende nichts Zählbares dabei heraus. Die Mannschaft der SG Lüxem/Wittlich empfing am Sonntag Nachmittag das Spitzenteam aus Morbach und hoffte natürlich zuhause auf eine Überraschung gegen die Nalbach-Truppe. Im Hinspiel siegte der aktuell Vierte gegen den 17. der Tabelle. Am letzten Spieltag hatten die Gäste gegen den Tabellenführer aus Wirges eindrucksvoll einen Punkt erkämpft. Andreas Scheibe hoffte wohl auch, dass dieses Remis die Spieler des SV Kraft gekostet hatte. 14 Gegentore kassierte die SG in dieser Saison bereits in den ersten 15 Minuten, deshalb beließ der Coach mit Oleg Tintor und Benedikt Schlösser zunächst zwei langzeitverletzte Offensivkräfte auf der Bank. Auch Nicolas Hubo (fünf Saisontreffer), sah den Anstoß zunächst von der Bank aus. Alle drei sollten im Laufe der Partie noch zu Einsatzzeit kommen.

In den ersten Minuten ging die defensiv orientierte Grundausrichtung des Heimteams auch auf. Morbach – seit vier Partien ohne Niederlage – biss sich zunächst die Zähne aus und musste sich bis zur 42. Minute gedulden, ehe Jan Brandscheid Marco Graef das Leder zur 1:0-Führung servierte. Die Gäste waren aufgrund von Verletzungen nur mit einem 15 Mann starken Kader angereist und wechselten nach gut einer Stunde dann auch kräftig durch. Bis zur Entscheidung sollten dann weitere zehn Minuten vergehen. Per Foulelfmeter schraubte Jan Brandscheid sein Torkonto auf neun Treffer hoch und überwand Mike Neumann zur Vorentscheidung, die nur 120 Sekunden später Florian Galle mit seinem Treffer zum 3:0, die Krone aufsetzte. Es war bereits das elfte Saisontor des Torjägers.

Vor 150 Zuschauern verließen die Morbacher den Rasen als Sieger und fügten der SG eine schmerzhafte Niederlage zu, denn gleichzeitig gewann der TuS Mayen gegen die SG Badem mit 2:0. Der Abstand für die Hausherren zum rettenden Ufer beträgt damit vier Punkte. In der nächsten Woche geht es gegen die TuS RW Koblenz. Morbach empfängt zuhause die Spielvereinigung Eisbachtal.

+++++

SV Eintracht Trier II – FV Engers 0:2 (0:1)

SVEII-Linz
Foto: 5vier-Archiv

Ohne Punkteausbeute blieb auch die U23 der Eintracht aus Trier. Nachdem man zuletzt im Derby den Schweichern eine schmerzhafte 0:4-Niederlage zugefügt hatte, gab es im zweiten Heimspiel nacheinander, gegen den FV Engers nichts zu holen. Herbert Herres musste im Gegensatz zur Vorwoche auf Wirbelwind Ken Asaeda verzichten, der im Aufgebot der ersten Mannschaft, die gegen Waldhof Mannheim spielte, stand. Einzig mit seiner Nummer eins im Kasten der Gastgeber konnte der Cheftrainer zufrieden sein. Jens Freis rettete gleich zweimal in höchster Not (14./20.). Nach rund 40 Spielminuten wuchs er erneut über sich hinaus, als er einen von Kapitän Taner Weins verursachten Foulelfmeter der Gäste von Matthias Daun parierte. Zwischenzeitlich durfte sich auch der Goalie der Gäste auszeichnen, indem er Besart Alius Chance zum 0:1 vereitelte (36.). Die Passivität der Trierer Hintermannschaft rächte sich dann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Sascha Watzlawik – Spielertrainer der Gäste – nickte einen Freistoß des FV in die Maschen der SVE-Reserve.

Im zweiten Spielabschnitt sollte es ein Spiel auf ein Tor werden. Neue Impulse erhoffte sich der Trainer der Blau-Schwarz-Weißen mit den Einwechslungen von Arbeck und Saim (49./53.), die Oberhand sollten jedoch die Gäste aus dem Mittelfeld der Rheinlandliga-Tabelle behalten. Arne Moskopps Traumtor würde sich wohl auch in der ARD-Sportschau als Tor-des-Monats-Kandidat gut machen. Aus rund 30 Metern erhöhte er auf 2:0. Seine Mannschaft hatte noch weitere Gelgenheiten, doch das Aluminium verhinderte für die U23 des SVE Schlimmeres (73./77.). „Das war ein ganz schlechter Auftritt von uns. Wir haben über 90 Minuten keine Mittel gegen sie gefunden, von daher geht die Niederlage auch absolut in Ordnung“, bilanzierte Herbert Herres nach der Begegnung. Bereits am Mittwoch geht es gegen Bad Breisig um die nächsten Punkte im Abstiegskampf für den 13. der Tabelle.

+++++

Schweich erleidet gegen Tarforst nächste Derby-Pleite

Bereits am Freitag trafen die beiden Teams aus Schweich und Tarforst aufeinander. Das Gästeteam setze sich am Ende knapp mit 1:0 durch und entschied das Derby für sich. Am Mittwoch wartet mit dem FV Engers der Trier II-Bezwinger auf die Mosella. Tarforst empfängt zuhause den Tabellenführer aus Wirges.

Die weiteren Ergebnisse des 25. Spieltags:

  • SG Mendig – SG 2000 Mülheim-Kärlich 1:5
  • Spvgg. EGC Wirges – TuS RW Koblenz 3:1
  • FC Karbach – SG Altenkirchen 4:0
  • Spfr Eisbachtal – TSV Emmelshausen 3:0
  • SG Badem – TuS Mayen 0:2
  • TuS Koblenz II – SG Bad Breisig 2:1

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln