Zusammenfassung/Vorschau: SVE II mit Remis – Tarforst empfängt Morbach

23. Spieltag der Rheinliga steht an - Trier II und Morbach mit Nachholspielen am Mittwoch

Von Janik Krause

Der 23. Spieltag in der Rheinlandliga steht an. Am Mittwoch waren Eintracht Trier II und der SV Morbach jeweils auswärts in Nachholspielen im Einsatz. 5vier gibt einen Überblick zum Spielverlauf und zu den anstehenden Begegnungen am Wochenende. 

SV Eintracht Trier II mit 1:1-Remis gegen Eisbachtal

SVEII-Bad Breisig

Foto: 5vier-Archiv

Auch Eintracht Neu-Trainer Jens Kiefer war am Mittwochabend vor Ort, um die U23 des SVE zu sehen. Besonders die spielfreudigen Besart Aliu und Meliani Saim dürften ihm dabei aufgefallen sein. Beide vergaben beste Möglichkeiten. Die Partie endete 1:1. „Das war ein wichtiger Punkt für die Moral“, atmete Coach Herbert Herres nach der Partie tief durch. Nach der heftigen 1:6-Niederlage zuhause gegen Karbach (5vier berichtete) musste man im Nachholspiel gegen die Eisbachtaler auf zahlreiche Stammspieler verzichten. Joscha Kautenburger und Sebastian Schmitt fehlten wegen Abi-Prüfungen, Faisal Aziz saß mit einer Bänderdehnung im Fuß nur für den absoluten Notfall auf der Bank, Ramon Stief musste wegen einer Grippe passen, Jens Freis ist im Aufbautraining und Kevin Arbeck weiter verletzt.

In Führung gingen zunächst die Gastgeber in der 27. Minute. Jannik Ernet überwand mit einem platzierten Flachschuss SVE-Schlussmann Philipp Rommelfanger. Für den Ausgleich sorgte dann kurz vor dem Pausentee Kader Touré. In der 43. Minute ließ Meliani Saim drei Spieler der Sportfreunde stehen, passte auf Touré und dieser zog aus rund 16 Metern volley ab und versenkte das Leder in den Maschen der Hausherren. Ein tolles Tor! Bis auf eine Gelb-Rote Karte aufseiten der Eisbachtaler nach rund einer Stunde passierte nicht mehr viel und so trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Mit 26 Punkten steht „die Zwote“ der Eintracht nun auf dem dreizehnten Tabellenplatz.

Vorschau: Bereits am Sonntag, um 14.30 Uhr, wartet die nächste schwierige Aufgabe auf die Herres-Elf. Auswärts bei der TuS Koblenz II, dem ärgsten Verfolger des Spitzenreiters aus Wirges, geht es auf dem Kunstrasen am Oberwerth für die U23 der Eintracht zur Sache. Zuletzt fegten die Mannen von Dirk Laux die TuS Mosella Schweich mit 5:0 vom Platz. Besonders Enrico Köppen lief heiß – ihm alleine gelangen vier Treffer! Eric Schröder wird seine Schützlinge warnen und über eine Leistung im Kollektiv ist vielleicht sogar eine kleine Überraschung zu schaffen.

+++++

SV Morbach gewinnt bei TuS Mayen

MorbachSchweich5

Foto: 5vier-Archiv

Englische Woche für Trainer Rainer Nalbach und den SV Morbach. Der Fünfte der Tabelle war gestern bei der TuS Mayen zu Gast und durfte sich nach 90. Minuten gleich über zwei Erfolgserlebnisse freuen. Einerseits bezwang man den Abstiegskandidaten mit 3:2 (1:0) und knackte die 40-Punkte-Marke, andererseits kletterte man durch den Auswärtserfolg auf den dritten Tabellenplatz und ist nun punktgleich mit der Zweiten der TuS Koblenz. Nachdem man sich im Hinspiel noch mit 0:1 geschlagen geben musste, netzte Michel Campos bereits nach einer knappen Viertelstunde zur Führung ein. Florian Knöppel erhöhte im zweiten Spielabschnitt mit einem Doppelpack auf 3:0 (56., 63.).

Doch wie schon in der Partie am Wochenende gegen RW Koblenz, sah Rainer Nalbach, wie sich seine Elf gegen Ende der Partie das Leben selbst noch schwer machte. Hervé Loulougas erzielte per Kopf nach 75 Minuten den Anschlusstreffer. Nur wenig später verkürzte Tobias Jakobs weiter (80.). SVM-Keeper Yannick Görgen war es, der kurz vor Schlusspfiff aus aussichtsreicher Position einen Schuss und die drei Punkte für seine Mannschaft festhielt.

Vorschau: Am kommenden Samstagabend, um 17.30 Uhr, geht es für die Roten bereits weiter. Im Trierer Höhenstadtteil ist man zu Gast beim FSV Trier-Tarforst und wird sich mit einem der beiden heimstärksten Teams der Rheinlandliga messen. Den Gastgebern gelang es nach der Winterpause zuletzt alle drei Begegnungen zu gewinnen und einen Lauf zu starten. Im Hinspiel gab es noch ein torloses 0:0-Unentschieden in Morbach. Doch nun, wo beide Mannschaften mit einem einstelligen Tabellenplatz und fast 40 Zählern auf dem Konto Konstanz erreicht haben, spricht wenig für ein torarmes Remis. Die Hunsrücker haben zuletzt gegen die TuS RW Koblenz mit 2:1 gewonnen, nachdem man bei Schweich eine bittere 0:3-Niederlage erlitten hatte. Fehlen wird nach wie vor Jan Brandscheid nach seiner Roten Karte aus dem Gastspiel in Schweich. Der FSV wird voraussichtlich wieder auf einige Leistungsträger zurückgreifen können, die zuletzt fehlten.

+++++

SG Lüxem/​Wittlich – SG 2000 Mülheim-Kärlich (Freitag, 20 Uhr)

Am Freitagabend steht unter der Leitung von Arianit Besir für die SG das nächste Spiel im Abstiegskampf bevor. Mit einem Sieg könnte der Aufsteiger mehr als 20 Punkte sammeln und den Aufwärtstrend der letzten Begegnungen weiter fortsetzen. Allerdings kommt mit Mülheim-Kärlich als Gast ein starker Gegner aus der oberen Tabellenhälfte auf den heimischen Rasen. Sturmtank Christian Wiersch (19 Saisontore) ist dabei kein Unbekannter, hatte er doch bei der 2:3-Hinspielniederlage Keeper Neumann bereits zwei Tore eingeschenkt. Doch seitdem hat sich einiges geändert bei den Gastgebern. Mit Andreas Scheibe kam ein neuer Trainer und auch der Erfolg des Vorjahres kehrte zumindest bedingt zurück. Verzichten muss der Coach auf seinen Topscorer Nils Thörner (vier Tore/drei Vorlagen), der eine Rotsperre absitzt. Beide Mannschaften holten im neuen Jahr aus drei Spielen bisher vier Zähler. Lüxem/Wittlich erzielt dabei zuletzt zweimal in den Schlussminuten wichtige Tore und fuhr Big-Points ein. Die Zuschauer erwartet ein spannendes Flutlichtspiel.

+++++

TuS Mosella Schweich – TuS RW Koblenz (Sonntag, 15 Uhr)

Schweich-Engers

Foto: 5vier-Archiv

Genau eine Woche nach der 0:5-Klatsche hat die Mannschaft aus Schweich Gelegenheit den letzten Spieltag vergessen zu machen. Erneut geht es gegen Koblenz – diesmal allerdings RW Koblenz. Und der Tabellenvierte strauchelte zuletzt. Noch keines der drei Spiele im neuen Jahr konnte man bislang gewinnen. Lediglich ein Unentschieden gegen Mülheim-Kärlich (2:2) sprang heraus. Hoffnung für die Gastgeber aus der Stadt nahe Trier macht vor allem das Spiel der Koblenzer gegen Emmelshausen. Mit einem 3:2-Erfolg setzte sich der Außenseiter durch und brachte den ambitionierten Rot-Weißen am Deutschen Eck eine schmerzhafte Niederlage bei.

In Morbach sah es zuletzt nicht besser aus. 1:2 hieß es am Ende aus Sicht der Morbacher, die nun mit einem absolvierten Spiel weniger punktgleich auf dem fünften Tabellenplatz rangieren. Koblenz rannte lange an und vergab sogar eine Hundert prozentige Chance zum Ausgleich, freistehend vor dem SVM Schlussmann. Eric Schröder wird es zur Kenntnis genommen haben. Er hofft mit seinen jungen Wilden auf ein ähnliches Heimspiel wie zuletzt gegen Morbach, als man den Gegner mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 3:0 überrannte. Mit Stefan Schleimer (acht Tore) und Carsten Reis (neun Tore) treffen zudem zwei torgefährliche Mosella-Kicker auf Anton Grasmick und Paul Lauer (beide neun Tore).

Die weiteren Begegnungen des 23. Spieltags:

  • Spvgg. EGC Wirges – TSV Emmelshausen (Samstag, 14.30 Uhr)
  • FC Karbach – FV Engers (Samstag, 16 Uhr)
  • Spfr Eisbachtal – TuS Mayen (Samstag, 16 Uhr)
  • SG Badem – SG Bad Breisig (Samstag, 18 Uhr)
  • SG Mendig – SG Altenkirchen (Sonntag, 14.30 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln