Zwei Angriffe auf Passanten in Trier-Nord – Täterfestnahme

Am 24. Oktober kam es in Trier-Nord binnen kurzer Zeit zu zwei gefährlichen Körperverletzungen mit insgesamt drei Geschädigten.

Gegen 18.56 Uhr wurden in der Franz-Georg-Straße zunächst zwei männliche Touristen unvermittelt und ohne jeden erkennbaren Anlass vom Beschuldigten und einem Begleiter, gegen den gesondert ermittelt wird, angegriffen. Der Beschuldigte schlug, trat und bespuckte die Geschädigten, die hierdurch jeweils leicht verletzt wurden.

Wenig später schlug der Beschuldigte erneut wahllos auf einen vor einem Einkaufsmarkt in der Schöndorfer Straße stehenden Passanten ein. Der Geschädigte erlitt hierdurch schwere Frakturen im Gesichtsbereich und musste noch am Abend im Krankenhaus operiert werden.

Durch die polizeilichen Maßnahmen konnte der Haupttäter schließlich ermittelt und kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung von Beamten der Polizeiinspektion Trier festgenommen werden. Es handelt sich um einen bereits polizeilich in Erscheinung getretenen 28-jährigen Mann aus Trier. Er wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Sein Begleiter bei der ersten Tat konnte zwischenzeitlich ebenfalls namentlich festgestellt werden – die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln