Aktiv gegen Rückenleiden am Arbeitsplatz vorgehen

Die neue Kolumne in der Rubrik Gesundheit

Ab nächster Woche startet wieder eine neue Kolumne „Aktiv gegen Rückenleiden am Arbeitsplatz vorgehen“ bei uns. Heute stellen wir Euch natürlich erstmal die Verfasser dafür vor – das Start-Up „bee“!

Was ist eigentlich „bee“ und seit wann gibt es das Unternehmen?

bee ist ein online Übungsprogramm zur Stärkung des Muskel-Skelett-Systems am Arbeitsplatz. Sitzen ist als Problem schon lange bekannt, man sagt sogar „Sitzen ist das neue Rauchen“. Auch in unserer Region sitzen zu viele Menschen den ganzen Tag – am Arbeitsplatz und auch zuhause.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Bürohengste und Vielsitzer in Bewegung zu bringen, um gesunde Rücken zu fördern. Mit der Unterstützung von Ärzten, Therapeuten und Softwareentwicklern, haben wir die letzten 4 Jahre daran gearbeitet, Bewegung gezielt ins Büro zu bringen, damit Rückenleiden gar nicht erst entstehen.

Ihr arbeitet in völlig unterschiedlichen Bereichen, als Physiotherapeut und als Management-Beraterin. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

Dominic: Wir stoßen aus unterschiedlichen Bereichen auf das gleiche Problem: genügend Bewegung am Arbeitsplatz. Als Physiotherapeut sehe ich bei der Arbeit in meiner Praxis in Wien immer wieder die gleichen Probleme. Die meisten meiner Patienten mit Rückenleiden üben eine sitzende Tätigkeit aus. Um Überlastungen am Arbeitsplatz zu vermeiden, bekommen sie von mir Mini-Übungen als Hausaufgabe, die sie dann im Büro durchführen sollen. Allerdings werden die Übungen im Arbeits- und Alltagsstress leider viel zu häufig vergessen. Ich wollte meine Patienten auch im Alltag unterstützen, wenn sie nicht in meiner Praxis sind. Das hat mich auf die Idee zu bee gebracht. Ursprünglich eine Erinnerungsfunktion für einfache, kurze Übungseinheiten.

Wenn ich tagsüber im Büro sitze, reicht es dann nicht aus am Abend Sport zu treiben?

Dominic: Nach einem langen Tag im Büro ist Bewegung am Abend auf jeden Fall sinnvoll. Ausreichend ist es jedoch nicht. Bewegung muss auch während des Tages stattfinden.

Warum ist das so?

Dominic: Stellt euch vor, ihr schlagt euch vormittags im Büro mit einem Hammer auf Euren Daumen. Am Abend wird euer Daumen dann behandelt. Die Behandlung hilft euch. Wenn ihr euch jedoch jeden Morgen erneut auf Euren Daumen schlagt, wird euer Daumen trotz Behandlungen nicht besser werden. (grinst) Mit eurer Wirbelsäule ist das ähnlich. Die Bewegung nach Arbeitsschluss hilft euch. Ihr müsst jedoch auch starres, langes Sitzen während des Tages vermeiden, denn sonst besteht die Gefahr, dass ihr euren Körper täglich erneut überlasten. Ziel sollte es sein, Bewegung in den Alltag zu integrieren, um Schäden durch einseitige Belastung zu vermeiden.

Und daraus hat sich euer Unternehmen entwickelt?

Corinne: Ja genau. Von der Idee einer reinen Erinnerungsfunktion haben wir uns schnell in ein ganzheitliches Programm entwickelt. Beim ersten Start-up Weekend in Trier in 2015, haben wir dazu wichtige Kontakte geknüpft. In Zusammenarbeit mit der Universität Trier haben wir einen Prototypen entwickelt und diesen immer weiter verfeinert. Durch verschiedene Testphasen haben wir weiter dazu gelernt und das Programm auf unsere Nutzer abgestimmt. Dabei hat sich zum Beispiel auch unser Webauftritt und unser Name geändert.

„bee energized“ – wo für steht das?

Corinne: Wir haben schnell gemerkt, das Programm muss Spaß machen und einfach sein, damit es erfolgreich ist. Keiner hat mehr Lust auf Rückenschule. bee ist die kleine Power-Pause für zwischendurch. Keine zusätzliche Belastung im ohnehin schon stressigen Arbeitsalltag.

Die Gleichung ist ganz einfach: Mehr Bewegung. Mehr Freude. Mehr Energie.

Wie funktioniert das Programm genau?

Online anmelden und loslegen. Jeder Nutzer erhält ein Profil und eine anfängliche Bedarfsanalyse, mit der ein personalisiertes Übungsprogramm erstellt wird. Dann bekommt man über den Tag verteilt durch eine kleine Erinnerung signalisiert, dass es wieder Zeit ist sich zu bewegen. Dem Nutzer wird eine Übung vorgeschlagen, die genau auf seine Angaben passt und das zur richtigen Zeit und mit der für ihn richtigen Wiederholungszahl. Zu jeder Übung gibt es ein Video, Text und eine Ton-Ansage. Das macht das ganze einfach.

Ab nächster Woche startet ihr mit einer neuen Kolumne auf 5vier.de. Was können sich unsere Leser davon versprechen?

Jede Woche informieren wir rund um das Thema Gesundheit und Wohlergehen. Die Leser können sich auf Tipps & Tricks und kleine Videos aus unserem Übungsprogramm zum Mitmachen freuen. 

Wir sind gespannt. Was möchtet ihr den 5vier.de Leserinnen und Lesern mitgeben?

beenergized (zwinkert)

 

Schaut hier direkt auf ihrer Facebook-Seite vorbei und besucht die Website – meldet euch an!

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln