Barbara backt – Trierer Schauspielerin zu Gast bei SIXX

Wer am vergangenen Wochenende Lust auf Backen hatte, konnte sich auf SIXX in der Sendung „Enie backt“ einige leckere Anregungen von Moderatorin Enie van de Meiklokjes holen. Wer bis zum Ende der Sendung durchhielt und nicht in die Küche stürmte, konnte die Trierer Schauspielerin Barbara Ullmann beim Backen bewundern. 5vier-Mitarbeiterin Stefanie Braun sprach mit ihr.

Dramaqueen at work

5vier.de: Barbara, wie kamst du in die Backsendung von Enie? Hat man deine Seite entdeckt oder musstest du dich bewerben?

 Barbara Ullmann: Eine Redakteurin der Produktionsfirma hat auf der Suche nach neuen Ideen meinen Blog entdeckt. Sie hat mich kontaktiert und gefragt, ob ich Lust hätte, bei Enie mitzumachen. Die Produktionsfirma wollte dann noch einen Eindruck von mir persönlich haben, aber weil Berlin für ein Casting zu weit war, sollte ich mich selber „casten“. Die Fragen habe ich also zu Hause auf der Couch beantwortet – mit der Videokamera auf dem Bügelbrett….

 5vier.de: Wie war das Backen vor laufenden Kameras? Ging etwas daneben, was der Zuschauer nicht gesehen hat?

 Barbara Ullmann: Es hat total Spaß gemacht, war aber natürlich auch angespannter als zu Hause in der Küche. Alles hat super gut geklappt, allerdings haben wir die Macarons, die wir gemacht haben, nicht in den Ofen gesteckt – das hätte zu lange gedauert. Für das Ergebnis hatte ich schon welche vorgebacken. Keiner hat gemerkt, dass die Macarons, die jeweils Enie und ich aufs Blech gespritzt hatten, und die daher zwei ganz unterschiedliche Größen hatten, nach dem Backen alle gleich groß waren.

5vier.de: Als Schauspielerin bist du Aufmerksamkeit, was deine Schauspielkünste angelangt gewohnt, aber wie war es, die eigenen Backkünste dem Augenmerk anderer offenbaren zu dürfen? Warst du aufgeregt?

Fotos (2): Theater Trier

Barbara Ullmann: Es ist schon etwas anderes, als Privatperson vor der Kamera zu stehen. Aber Enie hat eine angenehme Art, einen in ein Gespräch zu verwickeln, wir haben richtig nett geplaudert und gelacht und Witze gerissen – leider ist das aus Zeitgründen fast alles dem Schnitt zum Opfer gefallen. Dass das Augenmerk dieses Mal auf meinen „Backkünsten“ liegt, hat mir nur im Vorfeld einige Gedanken gemacht. Soll man so was als Schauspielerin überhaupt und grundsätzlich machen? Ich habe da sehr gezögert, war dann aber der Meinung, dass doch inzwischen Vielseitigkeit nicht nur von mir als etwas Schönes gesehen wird.

5vier.de: Wie kamst du auf die Idee eine Backpage zu eröffnen?

 Barbara Ullmann: Es geht ja nicht nur ums Backen. Sixx nennt es einen „food und lifestyle blog“. Meine Schwester hat mich vor einem halben Jahr gebeten, einen Blog zu machen, damit sie immer auf dem Laufenden ist , was meine DIY- und KochProjekte angeht. Ich hab das erst mal gar nicht machen wollen, weil ich tatsächlich genug um die Ohren habe. Aber gereizt hat mich die Idee schon. Ich probiere einfach zu gerne neue Dinge aus. Am selben Abend hatte ich meinen Blog dann auch schon erstellt.

Wir danken Barbara Ullmann für das kurze Gespräch, und für alle, die nun neugierig geworden sind, geht es hier zur Sendung vom vergangenen Samstag und hier zu Barbaras Blog.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln