Crime City Trier – News Update KW30/31

Vom Einbruch über Diebstahl bis hin zu Traurigem.

Das Wochenende hatte in der Region viele schöne aber auch traurige Geschichten. Hier eine kleine Zusammenfassung der neusten Polizeimeldungen.

Trier. Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Montag, 30. Juli, stiegen zwei unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Numerianstraße in 54294 Trier im Erdgeschoss eines Wohnhauses ein und brachen zwei Spielautomaten auf.

Gegen 3:40 Uhr wachte der Zeuge durch einen lauten Knall auf. Er beobachtete, wie die zwei unbekannten Täter ein gekipptes Toilettenfenster mit einem Beil einschlugen und in die Gaststätte einstiegen.
Im Inneren brachen sie zwei Spielautomaten auf und entwendeten Bargeld daraus. Mit der Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Sie konnten trotz der schnellen Reaktion des Zeugen vor Ort nicht gefasst werden.

Nach der Zeugenbeschreibung soll es sich bei einem Täter um einen etwa 25-Jährigen gehandelt haben. Er habe eine Wintermütze, einen Schal vorm Gesicht und Handschuhe getragen haben. Beim zweiten Täter erkannte der Zeuge nur die dunkle Bekleidung.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0651 / 9779-2257 oder -2290 an die Kriminalpolizei in Trier zu wenden.

Trier. Trauriges Ende der Suche nach einem 19-Jährigen

Der seit Sonntag, 29. Juli, vermisste 19-jährige junge Mann, der die Mosel in Trier durchschwimmen wollte, wurde am heutigen Dienstag, 31. Juli, tot aufgefunden.

Der 19-Jährige wollte die Mosel mit einem Freund durchschwimmen, als er plötzlich in der Fahrrinne unterging. Die mehrtätigen Suchmaßnahmen von Wasserschutzpolizei, Tauchern, Boote der Berufsfeuerwehr und auch durch den Rettungshubschrauber verliefen zunächst ergebnislos.
Am heutigen Dienstag, 31. Juli, meldete ein Schiffsführer gegen 15.50 Uhr einen treibenden Körper auf der westlichen Moselseite etwa 300 Meter vor der Kaiser-Wilhelm-Brücke (in Höhe der sog. Pferdeinsel). Die Feuerwehr barg den Leichnam.
Nach ersten Ermittlungen vor Ort bestätigte sich der anfängliche Verdacht. Bei dem Toten handelt es sich um den seit Sonntag vermissten 19-Jährigen.

Wincheringen. Toter Mann in Weiher – Obduktion schließt Fremdverschulden aus

Nachdem ein Spaziergänger am späten Donnerstagabend, 26. Juli, einen leblosen Körper im Weiher in Wincheringen gefunden hatte, liegt heute das Ergebnis der staatsanwaltlich angeordneten Obduktion vor. Fremdeinwirkung wird ausgeschlossen.

Der Zeuge hatte zunächst nur einen Hund im Weiher in Wincheringen und einen offenstehenden Pkw wahrgenommen. Später fand er einen leblosen Körper im Wasser. Polizei und Feuerwehr bargen den Mann aus dem Wasser. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 48-jährigen Mannes feststellen.
Ersten Ermittlungen zufolge lagen keine Hinweise auf Fremdeinwirkung vor. Zur Klärung der Todesumstände ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an.

Nach der am heutigen Dienstag, 31. Juli, durchgeführten Obduktion kann Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Die Todesursache bleibt medizinisch jedoch ungeklärt. Aufgrund der Ergebnisse der Obduktion könnte ein akutes Herzversagen, möglicherweise durch die schwül-heiße Witterung in Kombination mit dem kalten Wasser, wahrscheinlich sein.

Verkehrskontrollen im Rahmen des „Trier-Tag“ am 27. und 31.07.2018

Am Freitag, 27.07.2018 und am Montag, 31.07.2018 wurden beim wöchentlichen Kontrolltag der Polizei Trier, dem sogenannten „Trier-Tag“, mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt.

Bei Kontrollen in der Matthiasstraße, der Schönbornstraße, der Hornstaße und am Verteilerkreis Nord wurden 48 Fahrzeuge kontrolliert. 12 Fahrzeugführer benutzten ihr Mobiltelefon verbotswidrig während der Fahrt. Hinweis: Ablenkung am Steuer verringert die Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen und verlängert die Reaktionszeit. Das Unfallrisiko steigt um mindestens das Vierfache.
27 Fahrzeuginsassen hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. 9 Fahrzeugführer missachteten das Stoppschild am Verteilerkreis Nord/Abfahrt A602. Dort kommt es aufgrund der Nichtbeachtung des Stoppschildes oft zu Verkehrsunfällen.

7 Fahrradfahrer wurden verwarnt, da sie verbotswidrig auf dem Gehweg fuhren. In der Fußgängerzone wurden 8 Fahrradfahrer verwarnt, da sie in dem für Radfahrende nicht freigegebenem Bereich mit ihrem Fahrrad fuhren.

Die „Trier-Tage“ finden wöchentlich an wechselnden Tagen im gesamten Stadtgebiet zur Verbesserung der allgemeinen Verkehrsmoral und an erkannten Unfallhäufungsstellen
statt.

Kartoffeldiebstahl (Geisfeld)

Am Sonntagabend, 29. Juli 2018, um 19:00 Uhr, kam es auf einem Feld hinter dem Sportplatz in Geisfeld zu einem Diebstahl von Kartoffeln.
Tatverdächtig sind zwei Männer, die in diesem Bereich mit einem silberfarbenen Pkw-Kombi, in Nähe des Feldes, gesehen wurden.
Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Hermeskeil unter Telefonnummer: 06503/9151-0

Trier. Polizei fahndet nach Computerbetrügerin

Nachdem Diebstahl einer Geldbörse mit EC- und Visa-Karte und anschließenden Abhebens mehrerer Geldbeträge von einem Geldautomaten in Trier fahndet die Polizei nun öffentlich nach der unbekannten Täterin und bittet Zeugen um Mithilfe.

Die unbekannte Frau entwendete die Geldbörse der älteren Geschädigten am 24. Mai 2018 zwischen 13:25 Uhr und 13:30 Uhr in der Trierer Innenstadt. Inhalt der Geldbörse waren Bargeld, EC- und Visa-Karte und weitere Dokumente. Unmittelbar nach dem Diebstahl hob die Täterin mit der EC-Karte und zusätzlich mit der VISA-Karte Bargeld vom Konto der Geschädigten ab.
Bisherige Ermittlungen führten nicht zur Feststellung der Identität der Unbekannten. Darum hat die Staatsanwaltschaft Trier nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beim Amtsgericht Trier beantragt.

Die Polizei fragt darum – wer kennt die Täterin auf dem Bild? Wer hat sie am 24. Mai im Bereich der Trierer Innenstadt gesehen oder Beobachtungen zu ihrem Fluchtweg gemacht?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Trier zu melden – Telefon: 0651/9779-2290.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln