Platz unter Wasser – Homburg-Spiel abgesagt

Ganz kurzfristige Spielabsage! Nach den heftigen Regenfällen am Nachmittag hat die Stadt Trier als Eigentümerin der Anlage den Moselstadion-Rasen etwa eine Stunde vor Beginn der Regionalliga-Partie SV Eintracht Trier 05 gegen den FC 08 Homburg gesperrt. Deshalb muss das Derby ausfallen. Wann das Match nachgeholt wird, steht derzeit noch nicht fest.

Starker Regen: Das Heimspiel von Eintracht Trier gegen den FC Homburg fällt kurzfristig aus.

Um 17.45 Uhr erfolgte die Nachricht, die alle Planungen über den Haufen warf: Nach einer Begehung mit Vertretern des Heim- und Gastvereins sowie der Schiedsrichter entschied die Stadt Trier, das Regionalliga-Heimspiel von Eintracht Trier gegen den FC Homburg abzusagen. „Der Platz stand unter Wasser. Es war ein einstimmiger Beschluss aller Beteiligten“, sagte Geschäftsführer Dirk Jacobs auf Nachfrage von 5vier. Einen Vorwurf gab es von Seiten des Klubs nicht an die Stadt, auch wenn durch das umsonst aufgebaute Catering sowie den bestellten Sicherheitsdienst Kosten entstehen, auf denen der Verein sitzen bleibe. „Was hier seit 13 Uhr an Regen runter kam, war heftig. Der Platz kann kein weiteres Wasser mehr verkraften.“ Noch am Morgen habe sich die Absage nicht angekündigt. „Unser Coach Roland Seitz und Torwarttrainer Sascha Purket waren noch auf dem Platz. Da sah es so aus, dass wir sicher spielen können.“ Ein Termin für das Nachholspiel steht noch nicht fest.

Die Gewinnspielkarten von 5vier behalten Ihre Gültigkeit für das Nachholspiel und werden dann wie gewohnt an der Hauptkasse hinterlegt sein.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln