Gelungenes Debüt und ein anstehendes Testspiel

Eintracht Trier

Der 17-jährige Dominik Thömmes stand vergangenes Wochenende zum ersten Mal im Kader des Regionalliga-Teams von Eintracht Trier. Gegen die U23 von Eintracht Frankfurt feierte er gleich sein Debüt und darf auf weitere Einsätze hoffen.

Für Keeper Lengsfeld war die Partie nach 35 Minuten beendet. (Foto: 5vier-Archiv)

Für Keeper Lengsfeld war die Partie nach 35 Minuten beendet. (Foto: 5vier-Archiv)

Aufgrund der Verletzung von Eintracht Torwart Chris Keilmann trat Dominik Thömmes die Reise zum Regionalliga-Spiel nach Frankfurt an, um als Ersatz für Stammkeeper Andreas Lengsfeld bereit zu stehen. Dieser bescherte dem Sohn von Co-Trainer Rudi Thömmes ein unerwartetes Debüt, als er nach 35 Minuten mit einer Oberschenkelverletzung, die er sich ohne Fremdeinwirkung zugezogen hatte, ausgewechselt werden musste. Beim Stande von 1:0 aus Sicht der Eintracht betrat Dominik Thömmes den Platz und sollte fortan das Trierer Tor hüten.

In den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit sollte der junge Keeper noch nicht geprüft werden, nach der Pause bot sich jedoch mehrmals die Gelegenheit, nach gut einer Stunde musste Thömmes zunächst einen Schuss entschärfen, kurze Zeit später war er bei einem Frankfurter Kopfball zur Stelle. Er sollte an diesem Nachmittag ohne Gegentor bleiben und damit einen nicht unerheblichen Anteil am 2:0-Auswärtssieg der Eintracht haben. Ob Andreas Lengsfeld bis zum kommenden Meisterschaftsspiel am Freitagabend gegen die Kickers Offenbach im heimischen Moselstadion wieder einsetzbar ist, dahinter steht zur Zeit ein dickes Fragezeichen. Es könnte also der zweite Einsatz innerhalb weniger Tage und zugleich ein Startelf-Debüt für Dominik Thömmes folgen.

Testspiel gegen japanische Auswahl

Wer im Meisterschaftsspiel gegen Offenbach das Tor hüten wird, darüber könnte das Testspiel am morgigen Dienstag (11 Uhr, auf dem Gelände des Moselstadions) Aufschluss geben. Dann spielt die Eintracht gegen eine japanische Auswahl-Mannschaft, die von Gert Engels betreut und zusammengestellt wird. Engels ist seit über zwanzig Jahren bei verschiedensten Top-Teams aus dem nahöstlichen Raum tätig, unter anderem gewann er 2002 mit Kyoto Purple Sanga den japanischen Pokal. Von Oktober 2011 bis Mitte 2013 war er als Trainer der Nationalmannschaft Mosambiques tätig. Mittlerweile betriebt Engels an mehreren Standorten weltweit Fußballschulen, die jungen Profis den Weg zur Profikarriere ebnen sollen.

Eintracht Trier - SSV Ulm

Eintracht-Trainer Jens Kiefer wird das Testspiel nutzen, um den ein oder anderen Probespieler genauer unter die Lupe zunehmen, die den Trierer Kader ergänzen werden. Über Anzahl oder mögliche Namen der Testspieler wurde seitens der Eintracht noch keine konkreten Angaben gemacht. Ob ein Spieler aus einem Kader der U23-Teams, die kommende Saison nicht mehr gemeldet sein werden, dabei sein wird, bleibt abzuwarten. Darüber hinaus wird Trainer Kiefer mit Sicherheit den Spielern, die momentan nicht so häufig zum Einsatz kommen, in diesem Testspiel mehr Spielzeit zusprechen. Denn auch für die Eintracht-Spieler, die für die kommende Saison keinen laufenden Vertrag besitzen, ist jede Begegnung eine Möglichkeit, sich zu präsentieren und Chefcoach Jens Kiefer von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen.

Zurück zur Towartfrage. Neben dem 17-jährigen Dominik Thömmes ist momentan Philipp Rommelfanger, seines Zeichens Torhüter der zweiten Mannschaft der Eintracht, der heißeste Kandidat auf die Position zwischen den Pfosten. Allerdings gibt es für Kiefer nach dem gelungenen Einstand von Thömmes keinen Grund, ihm das Vertrauen abzusprechen. Sowohl die Kickers aus Offenbach als auch die Trierer Eintracht stehen im gesicherten Mittelfeld der Regionalliga Südwest, für beide Teams geht es lediglich darum, sich ordentlich aus der Saison zu verabschieden und weiter am Kader für die neue Spielzeit zu basteln. Deshalb spricht vor dieser Partie nichts dagegen, dass wir den jungen Keeper am kommenden Freitag zum zweiten Mal im Tor der Eintracht sehen werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln