Neuer Partner der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft

Bitburger wird Sponsor für drei Jahre

Bereits beim Rennen der ITU World Triathlon Series am 7. März in Abu Dhabi werden die Athleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) das Logo der alkoholfreien Produktlinie Bitburger 0,0% auf ihren Sportanzügen tragen. Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von drei Jahren.

Freuen sich auf spannende Rennen mit Partner Bitburger 0,0% (v.l.n.r.): Franz Löschke, Gregor Buchholz, Hanna Philippin und Justus Nieschlag. Foto: DTU/ Jo Kleindl

Freuen sich auf spannende Rennen mit Partner Bitburger 0,0% (v.l.n.r.): Franz Löschke, Gregor Buchholz, Hanna Philippin und Justus Nieschlag. Foto: DTU/ Jo Kleindl

Bitburg. Durch die Partnerschaft mit der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft baut die Fassbiermarke Nr. 1 ihr Engagement bei den Ausdauersportarten weiter aus. Neben der Unterstützung renommierter Events wie dem T³ Triathlon in Düsseldorf ist die Kooperation mit der DTU ein weiterer, eindeutiger Höhepunkt in diesem Bereich.

Partnerschaft auf Top-Niveau

In ihrer vergleichsweise kurzen Historie hat die Triathlon-Nationalmannschaft bereits einige namhafte Erfolge feiern können und ist für Bitburger als Premiummarke ein herausragender und passender Partner. Zu den größten Errungenschaften der DTU zählen unter anderem der Olympiasieg von Jan Frodeno 2008 in Peking oder der letztjährige U23-Weltmeistertitel von Sophia Saller über die Kurzdistanz in Edmonton.

Bitburger 0,0%: Die perfekte Erfrischung nach dem Rennen

Für die Produktreihe Bitburger 0,0% stellt die Partnerschaft mit der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft eine optimale Präsentationsplattform dar. Als isotonisches und vitaminhaltiges Getränk ist die alkoholfreie Linie die passende Erfrischung für die Athleten zur Regeneration nach ihrem langen Rennen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.dtu-info.de/

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln