SV Morbach besiegt Pokalschreck TuS Mayen VIDEO

Aus Morbach berichten
Steffen Lindinger (Text und Interviews) und Holger Görgen (Video)

Der SV Morbach setzte sich am Mittwochabend im Achtelfinale des Rheinlandpokals zuhause mit 1:0 gegen den TuS Mayen durch. Das junge Team von Trainer Dieter Müller zeigte eine kämpferisch und läuferisch ansprechende Leistung und erkämpfte sich einen verdienten Sieg. Der letztjährige Finalist und Pokalschreck der Eintracht aus Mayen muss sich nun ganz dem Ligaalltag widmen.

Schiedrichter Christoph Zimmer aus Wittlich pfiff die Partie pünktlich an und Morbach begann sofort mit viel Druck. Mayen agierte passiv und hatte vor allem Probleme im Mittelfeld, das ihre Gegner mit bissig geführten Zweikämpfen immer besser beherrschte. In der 16. Minute drohte der Spielverlauf plötzlich auf den Kopf gestellt zu werden. Mit ihrem ersten wirklichen Durchbruch in den Strafraum der Gastgeber, erhielt der TuS Mayen einen Strafstoß. Herve Gilles Louloulaga hatte sich zur Grundlinie durchgesetzt, als der schon geschlagene Abwehspieler des SV die Hand auf den Ball setzte. Klare Entscheidung für den Schiedsrichter. Marko Lanser trat an – und scheiterte  an Georg Borschnek im Tor der Gastgeber, der die Ecke geahnt hatte. Morbach zog nun das Tempo direkt wieder an, kam allerdings immer noch nicht zu klaren Gelegenheiten. In der 19. Minute musste dann ein Standard her halten, um für Gefahr im Strafraum der Gäste zu sorgen. Der starke Andre Thom zog einen Freistoß von halblinks scharf aufs Tor. Mehrere Spieler verpassten und erst Tus-Torwart Darius David Motazed konnte die Situation mit einer Glanztat entschärfen.

Rheinlandpokal Achtelfinale

Beim SV Morbach war Endstation für die TuS Mayen. (Foto: 5vier.de)

Morbach begann nun immer stärker zu drücken und so musste Schiedsrichter Zimmer in der 23. Minute erneut zur Pfeife greifen. Dennis Kaucher war regelwidrig im Strafraum bei einem Dribbling gestoppt worden und so gab es auch einen Strafstoß für die Gastgeber. Andre Thom ließ sich diese Gelegenheit im Gegensatz zu seinem Mayener Konkurrenten nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:0.
Direkt im Anschluss zum folgenden Anstoß hätte Florian Galle fast den Doppelschlag perfekt gemacht, doch sein Schuss ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Der TuS agierte nun konsterniert und kam überhaupt nicht mehr ins Spiel. Morbach kontrollierte die Partie, tat sich aber weiterhin schwer, entscheidend vor den Kasten des Gegners zu kommen. So ergaben sich dann auch Räume für die Mayener, die für Entlastung sorgen mussten. In der 35. Minute gab es so dann plötzlich die Ausgleichschance für die Gastmannschaft. Nach einem schön ausgespielten Konter war der Abschluss jedoch viel zu unentschlossen und so wurde die Chance leichtfertig vergeben. Bis zur Pause lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch im Mittelfeld. Durch die offensive Einstellung ergaben sich viele Räume auf beiden Seiten, allerdings kamen weder die Morbacher noch die Mayener zu klaren Chance. Die gut gestaffelten Defensivreihen hielten dicht, aber vor allem das unpräzise Passspiel und viele Leichtsinnsfehler waren der Grund für den 1:0-Pausenstand.

Nach dem Wiederanpfiff legte Morbach sofort wieder den Vorwärtsgang ein. Dennis Kaucher startete wieder zu einem Dribbling und scheiterte erst am Bein eines Verteidigers, der seinen Schuss zu einer Ecke abfälschte, die jedoch nichts einbrachte. Beide Teams spielten weiterhin mit viel Einsatz, aber ebenso vielen Fehlpässen. Der SV hatte weiterhin mehr Spielanteile und konnte diese nun auch vermehrt in Torchancen ummünzen. In der 60. Minute hatte zunächst Florian Galle die Möglichkeit zu erhöhen, zielte jedoch von halblinks einen Tick zu weit Richtung Eckfahne. Nur fünf Minuten später kam Jan Weber nach einem Querpass am rechten Fünfereck frei zum Abschluss, doch Torwart Motazed reagierte wie schon in der ersten Hälfte glänzend und entschärfte die Kugel. In der 68. Minute sorgte dann Andre Thom mit einem 25 Meter Knaller für verfrühte Torschreie, die mit dem Abprallen des hart getretenen Balles vom Lattenkreuz jedoch schnell wieder verebbten.

Der Mayener Trainer versuchte nun, mit Spielerwechseln frischen Schwung in seine Mannschaft zu bringen, um vielleicht noch den Ausgleich zu schaffen. Doch auch mit den neuen Spielern auf dem Platz  fand sein Team kein Mittel, um die gut agierende Abwehr der Morbacher zu überwinden. Das Spiel wurde in der Folge zusehends ruppiger und viele Unterbrechungen hemmten den Spielfluss. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatte dann noch der SV, doch Andre Thom hatte wiederum kein Glück aus dem Spiel heraus. Nach schöner Balleroberung des eingewechselten Marius Müller scheiterte er am starken Torwart der Gäste. Da Mayen nichts mehr Entscheidendes einfiel, brachte Morbach den verdienten Sieg über die Zeit.

Statistik

SV Morbach – TuS Mayen 1:0 (1:0)

Tore: Andre Thom 1:0 (23., Foulelfmeter)

Das VIDEO zum Spiel

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln