RSSAlle Einträge mit: "Nate Linhart"

Große Historie! Große Zukunft?

Sie sollte ein Festjahr werden, die 25. Saison in der ersten Basketball-Bundesliga. Dazu ließ sich die TBB Trier Einiges einfallen, um seine Geschichte entsprechend zu würdigen. Dass dieses Jahr nicht mit einer großen Party endete, dürfte jedem halbwegs sportinteressierten Trierer …

TBB Trier: Sechs Richtige? Der Kader 2013/14 in der Analyse

Das Transferkarussell steht still, der Kader der TBB Trier ist komplett: Sechs Neuzugänge wird Henrik Rödl ab Mitte August einarbeiten. Der Verein muss prominente Abgänge kompensieren – kann das gelingen?

TBB Trier: Ein echter Scharfschütze – Laurynas Samenas kommt

Wenige Tage nach dem bitteren Abgang von Nate Linhart hat die TBB Trier einen Neuzugang verpflichtet: Laurynas Samenas wechselt aus Litauen an die Mosel. Der 24-Jährige gilt als starker Distanzschütze.

TBB Trier: Der „Energizer“ geht – Nate Linhart nach Venedig

Bittere Nachricht für die TBB Trier: Nate Linhart wechselt nach Informationen des Onlineportals „Sportando“ in die italienische Serie A. Der Verlust des US-Amerikaners wiegt schwer.

Vom Fanfest zur Abschiedsparty – TBB vor erneutem Umbruch

Playoffambitionen und Abstiegsängste: Wechselhafter hätte die Saison 2012/13 kaum verlaufen können. Nun laufen etliche Verträge aus: Droht dem Team der nächste Umbruch? Der Kader im Wechsel-Check.

Kein Ende mit Schrecken – Trier verliert und feiert in Quakenbrück

Schluss, aus, vorbei! Trier beendet die Saison 2012/2013 mit einer 78:71-Niederlage in Quakenbrück, feiert aber das glückliche Ende einer gelungenen Spielzeit.

Jubel in Block K, Doreth als DJ und ein glücklicher Vorstand

Der 78:70-Erfolg der TBB Trier in Frankfurt war der entscheidende Schritt zum Klassenerhalt. Noch lange feierten Fans und Mannschaft den verdienten Erfolg. Und die Zukunft des Trierer Weges in der Bundesliga.

Super, Jungs! 78:70 in Frankfurt sichert Klassenerhalt

In einem dramatischen Spiel hat sich die TBB Trier den Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga gesichert. Danach herrschte Jubel in Frankfurt. Henrik Rödl war stolz auf sein Team.

Ein Sieg ist Pflicht im Abstiegskampf

Ganz plötzlich rasselt das Abstiegsgespenst mit den Ketten: Um es zu vertreiben, sollte Basketball-Bundesligist TBB Trier im letzten Heimspiel gegen Tübingen (Sonntag, 17 Uhr) einen Sieg einfahren.

72:84-Niederlage gegen den MBC

TBB Trier unterliegt beim Mitteldeutschen BC mit 72:84. Nach gutem Start verloren die Moselstädter ihren Rhythmus und wurden von den treffsicheren Fernschützen aus Sachen-Anhalt aus der Halle geschossen.

TBB kassiert hohe Niederlage gegen Bremerhaven

Kalte Dusche im hohen Norden: Gegen entfesselte Eisbären verliert die TBB mit 105:73 und wird über weite Strecken vorgeführt. Es ist die höchste Trierer Niederlage der Saison.

Im Center-Duell hatte Andi Seiferth gegen den erfahrenen Adam Chubb klar das Nachsehen. Archiv-Foto: Thewalt

Oldenburg stoppt Trierer Höhenflug

Nach zwei gefeierten Heimsiegen verliert die TBB in der Fremde gegen Oldenburg. Trier egalisiert einen 16-Punkte Rückstand, hat den Sieg in der Hand – und unterliegt am Ende doch knapp mit 81:77.

TBB gelingt die Sensation gegen den FC Bayern

Was für ein Ausrufezeichen: In einer hochspannenden Begegnung zieht die TBB dem FC Bayern München mit einem Offensivfeuerwerk die Zähne. Trier verwandelt 14 von 24 Dreiern und gewinnt mit 90:84.

Matchwinner Linhart gelingt die furiose Derby-Krönung

1,4 Sekunden vor dem Ende traf Nate Linhart zum 70:68-Sieg der TBB Trier gegen Bonn. Der US-Amerikaner erwischte einen traumhaften Tag mit 27 Punkten – und blieb bescheiden. „Ich bin stolz auf die Mannschaft.“

Blieb mit fünf Punkten klar unter seinen Möglichkeiten: Barry Stewart. Foto: Thewalt

TBB unterliegt 71:75 in Bayreuth

Verpasste Trendwende: Kevin Hamilton und der BBC Bayreuth schickten die TBB am Samstagebend mit 75:71 auf den Heimweg. Ohne die nötige Scoring-Power verpufften die Trierer Chancen in der Schlussphase.