Straßenverkehrsgefährdung zum Nachteil eines Kindes

Am Ostersonntag kam es in Quint zu einer Verfolgungsfahrt eines Rollers, der sich innerorts mit weit überhöhter Geschwindigkeit einer Kontrolle entziehen wollte.

Der Fahrer versuchte, aus dem Wohngebiet Schloßstraße in Richtung Moselleinpfad zu flüchten. An der dortigen Unterführung stand eine Familie mit einem kleineren Kind. Obwohl der Fahrer des frisierten Rollers das Mädchen gesehen haben muss, gab er Gas, und das Kind musste zur Seite springen, um nicht angefahren zu werden.

Der Rollerfahrer flüchtete zu Fuß und konnte erst nach längerer Suche festgenommen werden. Er war den Beamten hinreichend bekannt und befand sich in Hafturlaub. Dieser wurde widerrufen, der Heranwachsende in die Jugenstrafanstalt Wittlich verbracht.

[/statistik]Das gefährdete Mädchen und seine Eltern konnten nicht mehr angetroffen werden. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei Schweich in Verbindung zu setzen. Tel.: 06502 9157-0[/statistik]

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln