Unfall bei Konz

Motorradfahrer leicht verletzt

Ein Verkehrsunfall auf dem Zubringer von der B 51 auf B 419 bei Konz ereignete sich am Dienstag, 5. Juni. Ein Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Konz. Nach ärztlicher Behandlung meldet ein leicht verletzter Motorradfahrer einen Verkehrsunfall im Bereich Konz bei der Polizeiinspektion Trier. Der 34-Jährige befuhr am Dienstag, den 5. Juni, gegen 17:40 Uhr mit seiner Honda die B 51 aus Wasserliesch kommend in Fahrtrichtung Konz. Zwischen dem Kreisverkehr zur B 419 und dem nächsten Kreisverkehr in Richtung eines ansässigen Möbelhauses staute sich der Verkehr; der Motorradfahrer fuhr an der Fahrzeugkolonne links vorbei. Hierbei kamen ihm mehrere Fahrzeuge entgegen. Der Verunfallte gab an, er habe aufgrund des Gegenverkehrs bremsen müssen. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers beim Bremsen kam er zu Fall und rutschte mit seiner Honda mehrere Meter an einem in Gegenrichtung fahrenden Fahrzeug vorbei und kollidierte seitlich mit einem PKW im Gegenverkehr. Hierbei wurde der Motorradfahrer glücklicherweise nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 €.
Die Polizei bittet Zeugen, sich mit der Polizeiinspektion Saarburg unter der 06581/91550 in Verbindung zu setzen. Insbesondere der Fahrer eines PKW mit luxemburgischem Kennzeichen, der stark abbremsen musste, um nicht mit dem Motorrad zu kollidieren, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. red/jr

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln