Vorschau: Den Relegationsplatz im Blick, Idar-Oberstein vor Augen

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Während der FSV Salmrohr dem Tabellenführer Pirmasens vergangenen Spieltag einen Punkt abtrotzen und ordentlich Selbstvertrauen tanken konnte, musste der SV Mehring mit der Niederlage gegen Mechtersheim einen Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen. Wie die Aussichten auf Erfolgserlebnisse am kommenden Spieltag sind, erfahrt ihr in der Vorschau. 

FSV Salmrohr – SC 07 Idar-Oberstein (Samstag, 15.30 Uhr)

SalmtalstationMit dem Punktgewinn beim Spitzenreiter aus Pirmasens konnte der FSV vergangenes Wochenende einen achtbaren Erfolg verbuchen. Der Vorsprung von drei Punkten gegenüber den Verfolgern aus Hauenstein und Ludwigshafen konnte somit gewahrt werden. Auch im kommenden Heimspiel gegen den SC Idar-Oberstein gilt es für die Salmrohrer zu punkten und die Gegner auf Distanz zu halten.

Der SC Idar-Oberstein hingegen käme mit einem Sieg auf 45 Punkte und könnte so noch einmal in den Kampf um den zweiten Platz, der in diesem Jahr zur Relegation um die Regionalliga berechtigt, eingreifen. Bei einer Niederlage dürften die Chancen gegen Null gehen. Bereits das Hinspiel war eine enge Angelegenheit, beide Abwehrreihen verrichteten gute Arbeit und so trennten sich beiden Teams 0:0. Dieses Ergebnis dürfte für die Aufstiegsambitionen der Salmrohrer zu wenig sein, im kommenden Heimspiel will das Team von Uwe Schüller und Jörg Stölben einen Dreier landen und der Relegation ein kleines Stückchen näher kommen.

Unterdessen hat der FSV in einer Pressemeldung bekannt gegeben, dass im Sommer ein Testspiel gegen den Bundesligisten aus Mainz stattfinden wird. Dieses Benefizspiel sei nach Gesprächen zwischen Salmrohrs Ehrenpräsident Peter Rauen und dem Mainzer Präsidenten Harald Strutz vereinbart worden. Das Spiel, welches voraussichtlich Ende Juli/Anfang August ausgetragen wird, soll dem FSV Salmrohr in der finanziellen Notlage und dem schwebenden Insolvenzverfahren helfend unter die Arme greifen. Salmrohrs Trainer Uwe Schüller sieht das Spiel als „wichtiges Zeichen an die Öffentlichkeit und gleichzeitig eine tolle Sache, gegen einen Bundesligisten im eigenen Stadion antreten zu können.“

TSG Pfeddersheim – SV Mehring (Samstag, 16 Uhr)

(Foto: 5vier-Archiv)

(Foto: 5vier-Archiv)

Mit der Auswärtspartie in Pfeddersheim wartet eine schwere Hürde im Kampf um den Klassenerhalt auf den SV Mehring. Während die Mehringer vergangenes Wochenende einen Dämpfer erlitten und sich dem direkten Konkurrenten aus Mechtersheim mit 0:2 geschlagen geben mussten, verspielte die TSG kurz vor Spielende eine 3:2 Führung in Betzdorf und kassierte den 3:3-Ausgleich in der 90. Minute. Sieben Punkte sind dennoch ein beruhigendes Polster auf die Abstiegszone, jene möchte der SV Mehring schnellstmöglich wieder verlassen. Dazu ist allerdings ein Punkt wenn nicht sogar der zweite Auswärtssieg der Saison erforderlich. Nach dem Auftritt gegen Mechtersheim kritisierte Mehrings Trainer Frank Meeth vor allem den Spielaufbau und den letzten Pass in die Spitze, da müsse sich die Mannschaft steigern, um das anstehende Spiel in Pfeddersheim erfolgreich gestalten zu können.

Alle Partien des 29. Spieltages

  • Mechtersheim- FC Arminia Ludwigshafen (Fr, 19 Uhr)
  • SC Hauenstein- SV Röchl. Völklingen (Sa, 15.30 Uhr)
  • FSV Salmrohr- SC 07 Idar-Oberstein (Sa, 15.30 Uhr)
  • SV Alem. Waldalgesheim- Spvgg Burgbrohl (Sa, 15.30 Uhr)
  • SV Rossbach/​Verscheid- VfB Bor. Neunkirchen (Sa, 15.30 Uhr)
  • TSG Pfeddersheim- SV Mehring (Sa, 16 Uhr)
  • SV Elversberg II- SG 06 Betzdorf (So, 15 Uhr)
  • SV Gonsenheim- FK 03 Pirmasens (So, 15 Uhr)
  • 1. FC Saarbrücken II- FC Hertha Wiesbach (So, 15 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln