Wohnungseinbrüche im Mai

Polizeibilanz

Die Polizei hat eine Bilanz der Wohnungseinbrüche im Mai gezogen. Demnach sind Einbrecher 23 Mal in Häuser und Wohnungen eingebrochen.

Region. 23 Mal sind Einbrecher im vergangenen Monat in der Region Trier in Wohnungen oder Wohnhäuser eingestiegen und haben meist Schmuck, Bargeld oder sonstige Wertgegenstände gestohlen. Weitere 19 Mal blieben die Taten im Versuchsstadium stecken. In vielen dieser Fälle dürfte die Sicherungstechnik den Tätern einen Strich durch die Rechnung und das Aufbrechen von Türen oder Fenstern unmöglich gemacht haben. Dies führt die Polizei auch auf die intensiven Präventionsaktionen geschulter Einbruchschutzberater zurück, die immer wieder Möglichkeiten aufzeigen, wie man Häuser und Wohnungen wirksam gegen Einbruch schützen kann.
Informationen zum Einbruchschutz gibt es im Beratungszentrum oder auf der Homepage des Polizeipräsidiums Trier und unter www.einbruchschutz-rlp.de.
Im April diesen Jahres registrierten die Beamten des Polizeipräsidiums Trier insgesamt 43 Wohnungseinbruchsdiebstähle, wovon 14 im Versuchsstadium blieben. (red/jr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln