„Wort“ meldet: Frank Baum kehrt zurück

Offenbar wird das sportliche Kompetenzteam der TBB Trier um eine Person erweitert: Laut dem „Wort“ wechselt der luxemburgische Nationaltrainer Frank Baum als Sportdirektor zum Basketball-Bundesligisten, für den er schon als Spieler und Co-Trainer tätig war. 

Foto: Daniel Prediger

Foto: Daniel Prediger

„Ich kann das weder dementieren noch bestätigen“, sagte TBB-Pressesprecher Tom Rüdell auf Nachfrage von 5vier. Für den kommenden Dienstag plane der Bundesligist aber eine Pressekonferenz. Zu den Inhalten wollte sich Rüdell nicht äußern.

In Luxemburg sind jedoch die ersten Veränderungen bekannt geworden, die der kolportierte Wechsel nach sich zieht. Laut dem Luxemburger „Wort“ wird Karsten Schul beim Nationalteam die Nachfolge des wechselnden Frank Baum (43) antreten, sobald die Spiele der kleinen europäischen Staaten vorbei sind. Jérôme Altmann soll den Erstligisten Musel Pikes Remich übernehmen, den Baum seit 2007 trainiert.

Zuvor blickte er auf eine fast zwölfjährige Tätigkeit zurück. Während der Saison 1994/95 war er als Spieler aus Oberelchingen nach Trier gekommen und hatte nach seiner aktiven Zeit als Jugendleiter beim TVG begonnen. 2001 feierte er mit dem Klub den Gewinn des Pokals. 2002/03 war er für eine Saison bei seinem Stammverein Bayer Giants Leverkusen tätig gewesen, kehrte aber dann aus familiären Gründen in seine zweite Heimat zurück. (fs/red)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln