Zusammenfassung: Keine Tore im Spitzenspiel, Mehring erleidet Rückschlag

Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar

Am 28. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar holte der FSV Salmrohr einen Punkt beim Spitzenreiter in Pirmasens. Der SV Mehring unterliegt zu Hause der TuS Mechtersheim mit 0:2 und verpasst damit einen weiteren Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

FK 03 Pirmasens- FSV Salmrohr 0:0

Nach dem 0:0 belegt der FSV weiter den zweiten Platz (Foto: 5vier-Archiv)

Nach dem 0:0 belegt der FSV weiter den zweiten Platz (Foto: 5vier-Archiv)

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer aus Pirmasens und dem Tabellenzweiten aus Salmohr bot den Zuschauern zwar keine Tore, doch trotzdem zeigten beide Mannschaften eine ansehnliche Partie. In der ersten Halbzeit hatte die Heimmannschaft aus Pirmasens leichte Feldvorteile, im zweiten Durchgang verzeichnete der FSV ein leichtes Chancenplus, die größte Chance für die Gäste hatte Sebastian Schäfer Mitte der zweiten Halbzeit, doch sein Schuss landete nur am Pfosten. Nach dem leistungsgerechten Unentschieden belegt der FSV weiter den zweiten Tabellenplatz, der Vorsprung auf die Verfolger aus Ludwigshafen und Hauenstein beträgt weiterhin drei Punkte. Die Tabellenführung wird dem FK Pirmasens in den verbleibenden sechs Partien bei neun Punkten Vorsprung wohl nicht mehr zu nehmen sein. Am nächsten Spieltag empfängt das Team von Uwe Schüller und Jörg Stölben im eigenen Stadion den SC Idar-Oberstein, der am Ostersamstag ebenfalls 0:0 gegen den SC Hauenstein spielte. Dann gilt es mit einem Dreier den Relegationsplatz zu verteidigen.

SV Mehring- TuS Mechtersheim 0:2

Der SV Mehring musste an diesem Wochenende einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Das Team unterlag auf dem eigenen Kunstrasen dem direkten Konkurrenten aus Mechtersheim mit 0:2. Das Spiel wurde von der ersten Minute an durch viele Zweikämpfe und Nicklichkeiten geprägt. Ein ums andere Mal musste der Unparteiische Daniel Hilgert die Partie aufgrund eines Foulspiels unterbrechen. So resultierte auch die Mechtersheimer Führung nach einem Freistoß. In der elften Spielminute brachte Eduard Fahrad den Ball aus gut 30 Metern im Mehringer Kasten unter. Auf der Gegenseite scheiterte Sven Kohlei ebenfalls mit einem Freistoß am Mechtersheimer Schlussmann Konstantin Stengel, der seine Mannschaft im Laufe der Partie mit einigen guten Paraden vor einem Gegentor bewahrte und am Ende der entscheidende Akteur für den Auswärtssieg war. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Mehringer einige Chancen zum Ausgleich liegen, sowohl Heinz als auch Boussi scheiterten vor dem Tor. Für den 2:0-Endstand sorgte Marvin Sprengling schließlich in der 89. Minute. Frank Meeth sprach nach der Partie von einem glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg der Gäste aus Mechtersheim:“Das frühe Tor hat den Gegner über sich hinauswachsen lassen. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten unsere  Spitzen aber nicht entscheidend anspielen, in der zweiten Halbzeit hatten wir noch einige Gelegenheiten zum Ausgleich, doch der Mechtersheimer Torwart war heute der überragende Mann auf dem Platz und hat seine Mannschaft gerettet. Wir konnten heute keine Topleistung abrufen und müssen diesen Rückschlag jetzt erst einmal verkraften.“ Am 29. Spieltag ist der SV Mehring zu Gast bei der TSG Pfeddersheim.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln