Zusammenfassung/Vorschau: Tarforst unterliegt – SVE II triumphiert

29. Spieltag der Rheinlandliga in der 5vier-Zusammenfassung +++++ Vorschau zum 30. Spieltag am Mittwoch

Von Janik Krause

Der 29. Spieltag der Rheinlandliga sollte einige spannende Aufeinandertreffen bereit halten. Am Freitagabend sicherte sich Schweich einen wichtigen Dreier, während die Gäste der SG aus Lüxem/Wittlich eine bittere Niederlage einstecken mussten. Das Spitzenduell zwischen Karbach und Morbach endete 1:1, Tarforst unterlag beim Kellerkind aus Mendig und Eintracht Trier II gewann wenige Tage nach dem Rheinlandpokal-Erfolg der ersten Mannschaft mit 5:1 gegen Mülheim-Kärlich. 5vier gibt einen Überblick zum Spieltag. 

Testspiel Neunkirchen - Eintracht Trier

Erneut bei Triers Reserve im Einsatz und gleich doppelt erfolgreich: Kushtrim Lushtaku

SV Eintracht Trier II – SG 2000 Mülheim-Kärlich 5:1 (1:1)

Trainerwechsel können in einer Mannschaft, die in einer entscheidenden Phase der Saison steckt, oft Kräfte freisetzen, die zuvor eher selten ans Tageslicht kamen – eine Mannschaft, auf die dieses „Phänomen“ zutrifft, scheint aktuell auch die U23 des SVE zu sein. Drei Spiele liegt nun der Wechsel am Steuerrad der „Zwoten“ zurück. Seitdem Daniel Lingfeld die Geschicke der Blau-Schwarz-Weißen leitet, hat sich die Mannschaft in einen Lauf gespielt. Drei Spiele, ein Torverhältnis von 10:3 und neun Punkte – das kann sich sehen lassen. Zudem hat der neue Übungsleiter die Mannschaft auf den elften Platz der Tabelle geführt und mit 38 Punkten fehlen lediglich zwei Pünktchen, um die magische 40-Punkte-Marke zu knacken. In Mülheim-Kärlich hatte vor wenigen Tagen noch die erste Mannschaft einen wichtigen Sieg im Pokalhalbfinale gefeiert. Nun bat die Reserve des SVE die Kernkraft-Städter vom Rheinufer an die Mosel und fertigte die Gäste nach einer 0-7-Hinspielniederlage verdient mit 5:1 ab.

Zunächst jubelten jedoch die Gäste. Nach einem Foul von Taner Weins, entschied Schiri Claude Pierre nach sieben Spielminuten auf Strafstoß, den der Toptorjäger der Rheinlandliga – Christian Wiersch – im Tor von Philipp Rommelfanger unterbrachte. Ein Kunstschuss sollte den Gastgebern den Ausgleich bringen: Außenverteidiger Cordier nagelte den Abpraller nach einem geblockten Freistoß volley in die Maschen der SG (23.). Fortan übernahm der SVE die Oberhand, sollte jedoch bis zur Halbzeit keinen weiteren Treffer verbuchen können. Rund 65 Zuschauer sahen im zweiten Spielabschnitt, wie Trier sich die Punkte 35-38 sicherte. Kushtrim Lushtaku – die „Leihgabe“ aus der ersten Mannschaft – traf mit einem sehenswerten direkten Freistoß zur 2:1-Führung (52.). Nach 75. Minuten gab es dann erneut einen Strafstoß. Diesmal jedoch auf Seiten der Hausherren. Sebastian Schmitt war gefoult worden und Besart Aliu nahm sich das Spielgerät. Sein Schuss parierte Mülheims Keeper Schramm, der Nachschuss brachte jedoch die Vorentscheidung zum 3:1. Wenig später erhöhten Lushtaku (86.) und Kevin Arbeck (90.) zum 5:1-Endstand.

Bereits am kommenden Mittwoch wartet beim TSV Emmelshausen die nächste Aufgabe auf die Moselstädter. Mit einem Sieg könnte der Klassenerhalt bereits vier Spieltage vor Schluss perfekt gemacht werden.

+++++

FC Karbach – SV Morbach 1:1 (1:1)

Morbach-SVEII

Foto: 5vier-Archiv

Entscheidung im Verfolgerrennen der Rheinlandliga vertagt. Der SVM punktete beim FC Karbach und liegt nun, nach Punkten gleichauf mit den Gastgebern, auf dem dritten Rang der Tabelle. Wer mit einer abwartenden Spielweise der beiden Kontrahenten zu Spielbeginn rechnete, wurde früh eines besseren belehrt. Nach nicht einmal zehn Minuten stand es bereits 1:1 – alles schien auf ein Kräftemessen mit zahlreichen Toren zu deuten, doch nach den beiden frühen Treffern sollten keine weiteren folgen. Sanel Rahic beförderte das Leder nach vier Minuten zur Führung für die Gastgeber über die Linie. Im direkten Gegenzug war es Torjäger Jan Brandscheid, der nicht einmal sechzig Sekunden später den Rückstand egalisierte. Es war bereits das zwölfte Saisontor des Angreifers, der zusammen mit Florian Galle (ebenfalls zwölf Treffer) ein erfolgreiches Sturmduo bildet, das nicht zuletzt stellvertretend für den Erfolg des SVM in der aktuellen Saison steht.

Dass es im Spiel beim Tabellenzweiten nicht für weitere Tore reichte, lag auch an den guten Abwehrreihen der beiden Spitzenteams und stark aufgelegten Torhütern. Rainer Nalbach sprach nach dem Erreichen des Primärziels Nichtabstieg ohnehin von „schönen Zusatzspielen“, der Erfolg seines Teams und der noch mögliche Aufstieg in die Oberliga sollten trotzdem eine Genugtuung für die Leistung des Übungsleiters und seiner Truppe sein. Am kommenden Mittwoch erwartet der SVM zuhause den Tabellenfünften des TuS Koblenz II.

+++++

SG Mendig – FSV Trier-Tarforst 1:3 (0:1)

Zum Duell zwischen Abstiegsplatz und Mittelfeldteam kam es am Sonntag in Mendig. Weniger zufriedenstellend endete die Partie für FSV-Coach Ptarick Zöllner, der jedoch nach der Partie den Spielverlauf sehr fair analysierte: „Wir konnten unseren Plan leider nicht umsetzen und agierten mit vielen Ballverlusten und nicht kompakter Spielweise. Bis auf zwei Halb-Chanchen von Patrik Kasel und Tobias Spruck, konnten wir den Hebel leider nicht umlegen. Demnach gehen die Gastgeber als verdiente Sieger hervor, die einfach im Abstiegskampf mehr investiert haben“, fasste er auf der FSV-Homepage zusammen. Dabei war man noch mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause gegangen, was letztendlich jedoch auch an der schwachen Chancenausbeute der Hausherren lag. Auch Torhüter Johannes München ist dabei hervor zu heben, der als einziger FSV-Akteur annähernde Normalform erreichte. Tobias Spruck hatte den Gästen nach einer halben Stunde die Führung beschert.

Doch wie schwer es sein kann, die richtige Portion Motivation für eine Partie zu finden, in der es auf dem Papier für die Trierer Höhenkicker um nichts mehr ging, sieht man zurzeit auch in der Bundesliga bei den großen Bayern. So war es Mendig, die nach dem Pausentee die Initiative übernahmen und beflügelt durch einen sehenswerten Fernschuss durch Niklas Heinemann zum 1:1 kurz nach Wiederanpfiff (51.), auch das benötigte Erfolgserlebnis im Rücken hatten. Patrick Zöllner versuchte mit zwei Wechseln kurz vor einer gespielten Stunde noch einmal Einfluss auf den Spielverlauf zu nehmen, allerdings spielten fortan fast nur noch die abstiegsbedrohten Gastgeber. John Rausch drehte nach 66. Minuten die Partie mit seinem Treffer zum 2:1 für die SG, nach einem mustergültigen Konter. Thomas Nürnberg war es, der den 3:1 Endstand in der ersten Minute der Nachspielzeit herstellte.

Die nächste Aufgabe wartet nun am 30. Spieltag mit der SG Badem auf den FSV. Anstoß ist am Mittwoch, um 19.30 Uhr. Für die Spieler des FSV wird es dann um Wiedergutmachung nach der Auswärtsniederlage und um die Festigung eines Platzes im oberen Tabellendrittel gehen. Zu der Begegnung wird es einen 5vier-Spielbericht geben… 

+++++

TuS Mosella Schweich – SG Lüxem/​Wittlich 2:1 (1:1)

Wie nahe im Fußball Freude und Leid beieinander liegen, zeigte sich auch am Freitagabend in Schweich wieder. Den Moselstädtern gelang es mit einem 2:1-Erfolg über das Schlusslicht der SG Lüxem/Wittlich einen wichtigen Dreier im Tabellenkeller zu landen und den Gästen – die so gar nicht wie ein Absteiger spielten – eine bitter schmerzende Niederlage beizubringen. Hier geht es zum 5vier-Spielbericht… 

Da die Spielgemeinschaft aus Lüxem/Wittlich rechnerisch noch nicht abgestiegen ist, wartet am kommenden Mittwoch zuhause mit den Sportfreunden Eisbachtal ein weiterer Abstiegskrimi auf das Team von Chefcoach Andreas Scheibe. Die Gäste sind aktuell Zehnter und mit 39 Punkten so gut wie gerettet. Gelingt es dem TuS Mayen zeitgleich zuhause gegen die SG Bad Breisig einen Erfolg zu feiern, wäre es für den Tabellenletzten bei 15 zu vergebenen Punkten und 13 Punkten Rückstand nicht mehr möglich, die Mayener noch ein zu holen.

Anders sieht es aktuell für Schweich aus, die zwar selbst noch im Abstiegskampf stecken, jedoch mit 36 Punkten durchatmen können. Bei der SG Altenkirchen wartet am Mittwoch zudem eine vermeintlich leichte Auswärts-Aufgabe auf die Mosella. Ein Erfolg würde die Schröder-Schützlinge, die aktuell auf dem 14 Tabellenplatz rangieren, in der engen Tabelle wohl fast schon retten.

Weitere Ergebnisse des 29. Spieltages im Überblick:

  • FV Engers – TuS Mayen 0:1
  • SG Badem – TuS RW Koblenz 0:3
  • Spfr Eisbachtal – Spvgg. EGC Wirges 0:2
  • TuS Koblenz II – TSV Emmelshausen 0:4
  • SG Bad Breisig – SG Altenkirchen 4:1

Vorschau des 30. Spieltages, am Mittwoch, den 30.04.:

  • TuS RW Koblenz – FC Karbach (19.30 Uhr)
  • SV Morbach – TuS Koblenz II (19.30 Uhr)
  • TSV Emmelshausen – SV Eintracht Trier II (19.30 Uhr)
  • SG 2000 Mülheim-Kärlich – FV Engers (19.30 Uhr)
  • TuS Mayen – SG Bad Breisig (19.30 Uhr)
  • Spvgg. EGC Wirges – SG Mendig (19.30 Uhr)
  • FSV Trier-Tarforst – SG Badem (19.30 Uhr)
  • SG Altenkirchen – TuS Mosella Schweich (20 Uhr)
  • SG Lüxem/​Wittlich – Spfr Eisbachtal (20 Uhr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln