Ausstellung: Hypothetische Architekturen an der Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek Trier zeigt bis zum 10. November unter dem Titel „Visionen, Illusionen, Rekonstruktionen“ eine Auswahl hypothetischer Architekturdarstellungen aus ihren Rara- und anderen Beständen.

Zu sehen sind unter anderem phantasievolle Rekonstruktionen antiker Bauwerke ebenso wie ungebaute Neuentwürfe und imaginierte Exotica in historischen Kupferstichwerken. Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Exkurs zu Architekturphantasien im 20. Jahrhundert über Themen wie „Säulen“, „Wolken“, „Wandernde Städte“ und – nicht zuletzt – „Wahn und Wirklichkeit“.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln