Freizeit: Nur das Beste – Festkleidung in der Textilsammlung

Am 17. Juli findet im Stadtmuseum eine Führung mit dem Diplom-Designer Ralf Schmitt statt, der besonders die Kleidungsstücke ins Auge nimmt, die zu besonderen Anlässen getragen wurden.

Paris, Mailand, Trier – was Mode und Textilien anbelangt, hat die Stadt an der Mosel eine lange Tradition. Dieser Teil der Stadtgeschichte schlägt sich auch in der Sammlung des Stadtmuseums nieder: Das Textilkabinett beherbergt kostbare Kleider und Textilien aus drei Jahrhunderten, von regionalen Trachten bis hin zum perlenbesticken Charlestonkleid aus den Zwanzigern. Diplom-Designer Ralf Schmitt nimmt bei seinem Rundgang am Dienstagabend um 20 Uhr jene Kleidungsstücke in den Blick, die zu besonders festlichen Anlässen aus dem Schrank genommen wurden. Die Führung zwischen schicken Kleidern und kostbaren Stoffen dauert ungefähr eine Stunde und kostet 6 Euro.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln