A-Jugend aus Schweich holt den Rheinlandpokal – FOTOS

Aus Schweich berichtet
Andreas Gniffke (Text und Fotos)

Der sensationelle Halbfinalerfolg über die U19 der TuS aus Koblenz war noch gut in Erinnerung und auch im Finale des Rheinlandpokals  siegte die JSG Schweich mit 4:1 über den TuS Mayen. Das Spiel war zwar viel knapper als das Ergebnis vermuten lässt, doch am Ende war Schweich der verdiente Sieger in einem am Ende dramatischen Spiel.

Rheinlandpokalsieger 2011: Die JSG Schweich

Die Gäste aus Mayen brannten gleich zu Beginn ein regelrechtes Feuerwerk ab, allerdings auf den Rängen und nicht auf dem Platz. Schweich kontrollierte von Beginn an die Partie und Mayen hatte große Probleme Akzente zu setzen. Wie schon gegen Koblenz legte die JSG einen Blitzstart hin. Bereits in der zweiten Spielminte fand eine präzise Ecke von Sebastian Schäfer den Kopf von Kapitän Adrian Ossen, der kraftvoll einköpfen konnte. Mit der Führung im Rücken spielte Schweich aus einer sicheren Abwehr heraus und den Gästen fiel kein Gegenmittel ein. Nach einer guten Viertelstunde hatte JSG-Stürmer Stefan Schleimer die große Chance zur Führung, als er allein vor dem Tor eine mustergültige Flanke von Schäfer über den Kasten drosch.

Am langen Pfosten lauert Dominik Casel und Augenblicke später steht es 2:0.

So musste erneut eine Ecke herhalten, um die Führung auszubauen. Mitten in der schwächsten Phase der Partie fand Schäfer wiederum Ossen, der den Ball, absichtlich oder zufällig zum am langen Pfosten wartenden Dominik Casel verlängerte, der aus kürzester Distanz einköpfen konnte (27.). Das Spiel verflachte nun immer mehr, Sebastian Schäfer schoss noch zweimal aus aussichtsreicher Position am langen Pfosten vorbei und Mayen hatte einige harmlose Fernschüsse zu bieten. Sekunden vor der Pause dann aber Glück für Schweich. Ein Schuss von Kevin Lahn wurde gefährlich abgefälscht, landete aber nur am Außenpfosten des von Mathieu Casel gehüteten Tores. So ging es mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber die erste Großchance. Im Anschluss an eine Ecke der Mayener fand ein langer Ball den gestarteten Schleimer, der fast allein in Richtung Tor zog. Einen letzten Mayener Verteidiger ließ er noch aussteigen, dann verließ ihn aber der Mut und anstatt den Ball aufs Tor zu schießen, legte er ungenau auf Schäfer ab und die Chance war vertan. Ein 3:0 zu diesem Zeitpunkt wäre wohl die Entscheidung gewesen. Die Gäste aus der Eifel rissen das Spiel nun an sich und Schweich wirkte auf einmal verunsichert. Als dann in der 56. Minute der überragende Kevin Lahn einen Freistoß aus 20 Metern direkt im Tor unterbrachte und auf 1:2 verkürzte, witterte Mayen Morgenluft. Jetzt entwickelte sich vor ca. 400 Zuschauern ein packender Pokalfight, bei dem nun auch die Zweikämpfe energischer bestritten wurden und Schiedsrichter Alexander Müller erheblich mehr zu tun bekam als noch in der ersten Hälfte. Mayen drückte nun auf den Ausgleich und die JSG ließ sich weit in die Defensive drängen, blieb aber mit Kontern gefährlich.

Mayen stellte nun auf Dreierkette um und ging ein noch höheres Risiko. Gute Chancen von Lahn und Nico Anheier blieben aber ungenutzt. Die beste Chance zum Ausgleich hatten die Gäste in der 81. Minute, als Casel einen Eckball nicht festhalten konnte aber kein Mayener die Konfusion in der Defensive auszunutzen vermochte. Schweich hatte das Spiel jetzt wieder besser im Griff und in der 89. Minute sorgte Sebastian Schäfer nach einem mustergültigen Konter für die Entscheidung. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang ihm auch noch der 4:1-Endstand und die JSG Schweich konnte ausgelassen das Double aus Rheinnlandpokal und -meisterschaft feiern. Eine traumhafte Saison ging so für die Mannschaft von Trainer Eric Schröder zu Ende und die Leistungsträger werden sich nun in der kommenden Saison in der Rheinlandliga bei den Herren behaupten müssen. Eric Schröder war entsprechend begeistert, auch wenn die zweite Hälfte seiner Mannschaft wenig überzeugend war: „Letztendlich müssen wir den Sack viel früher zumachen und eine unserer zahlreichen Chancen einfach mal nutzen. Dann passiert hier auch nichts mehr. So wurde es zum Schluss noch einmal richtig nervenaufreibend, aber es ist ja gut ausgegangen. Das war wirklich eine absolute Wahnsinnssaison!“

WEITERE ERGEBNISSE

Auch die Rheinlandpokale der B- und C-Jugend sind vergeben. In der B-Jugend setzte sich bereits am Sonntag der Nachwuchs von Eintracht Trier mit 2:0 gegen die Sportfreunde Eisbachtal durch. Weniger erfolgreich war das Finale für die C-Jugend der Eintracht, denn man musste sich am Moselstadion mit 0:6 der TuS aus Koblenz geschlagen geben.

STATISTIK

JSG Schweich (Trainer Eric Schröder):
M. Casel – Both, D. Casel, Kronenberger- Wey, Adams, Reis, Ossen, Klotten, Schleimer, Schäfer
eingewechselt: Koltz (66.), Siegismund (83.)
Anmerkung: Aufgrund von Unklarheiten im Spielberichtsbogen sind hier Fehler möglich.

TuS Mayen (Trainer Ali Maddi):
Sesterhenn – Wagner, Schimmelpfennig (ab 66. Anheier), Diederichs (ab 77. Marx), Mickisch – Uhrmacher (ab 32. Jakobs), Thielen (ab 59. Wingerath), Heinemann, Distelrath – Breitbach, Lahn

Tore:
1:0 Adrian Ossen (2.)
2:0 Dominik Casel (27.)
2:1 Kevin Lahn (56.)
3:1 Sebastian Schäfer (89.)
4:1 Sebastian Schäfer (90+2)

Schiedsrichter: Alexander Müller

WEITERE BILDER

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln