Weiterer Sport: Eishockey – Beaufort kommt nach Bitburg

In einem dramatischen Spiel mit „Sudden-Death“ Verlängerung konnten die Eifel-Mosel Bären in der vergangenen Saison gegen den IHC Beaufort gewinnen und somit die Eishockey Rheinland-Pfalz Meisterschaft zum dritten Mal in Folge in die weltbekannte Bierstadt holen.

Dieses Jahr sieht es nicht so rosig aus um die Bären. Mit jeweils zwei Reihen kämpfte man bisher vergeblich um Punkte und auch der IHC Beaufort wird kein freiwilliger Punktelieferant. Einige Luxemburger Nationalspieler zieren die Reihen des Vereins. Zusätzlich müssen die Bären aus Bitburg und Trier auf Patrik Berens verzichten, der im Spiel gegen Neuwied eine Spieldauerdisziplinarstrafe kassierte und somit für das kommende Spiel gesperrt ist. Der Bärenkader soll jedoch auch in Zukunft von einigen „US-Boys“ erweitert werden, welche eigentlich für den EV Bitburg 1b auflaufen sollten.

Am 25. November, 19.00 Uhr, kommt es also in der Eissporthalle Bitburg am Südring zum erneuten Länderspiel zwischen den Eifel-Mosel Bären und dem IHC Beaufort. Zeitgleich trifft in der Rheinland-Pfalz Liga der Tabellenführer namens TSV Schott Mainz auf die Rhein-Bären des EHC Neuwied 1b. Bereits am Tag davor um 11:00 Uhr spielt die zweite Mannschaft der Bären gegen den ESC Trier.

Weitere Informationen zum Eishockey-Team aus der Region gibt es unter: www.eishockey-bitburg.de

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln