Die Trierer Party-Garantie

Rocketz macht selbst aus einem Handy einen DJ

Meine Musiksammlung ist so groß wie mein Handy – mein Tablet oder mein Laptop. Überall dabei und überall abrufbar. Doch was, wenn ich mal eine Party feiern will, wenn der Kopfhörer-Sound zur Gute-Laune-Power für meine Freunde werden soll? – Dann hilft Rocketz.

Trier / Saarstraße. Erfinder sammeln sich in Trier. Zumindest für Rocketz-Gründer Nick Waters stimmt das. Sein Motto: Aus einem Handy und 39 Euro wird eine Soundanlage mit Power und lässt sich selbst dort einsetzen, auch wo keine Steckdose vorhanden ist.

Sein Angebot: Ein Miet-Soundsystem das aus zwei Lautsprecherboxen besteht und mit einer Lichtanlage ausgestattet schon in 60 Sekunden für Partystimmung sorgt.

Die geniale Erfindung aus Trier. Vier modifizierte Eimer und die Party steht

„Weniger ist mehr“, fällt mir da beim Zuschauen ein. Und fünf Kilogramm Gewicht sind ohne Probleme transportabel. – Der/Die „ich-geh-dann-mal-in-die-Saarstraße“-Soundsystem-Abholer/in bekommt übrigens alles in einem dafür vorbereiteten Rucksack.

Doch zu den Einzelheiten: Das geniale daran; Zwei leere speziell modifizierte Eimer und zwei mit Lautsprechern ausgestattete Eimer werden jeweils zusammengesteckt. Und schon sind die Rocketz-Resonanzkörper einsatzfähig. Zum sicheren Platzieren gibt es noch zwei Mal zwei Metallfüße zum Einschieben. – Wer Spaß daran hat, kann vorher noch eine Innenbeleuchtung in die Lautsprecher legen. Mit Bluetooth oder einem Audio-Anschlußkabel für Handy, Tablet oder Computer wird die Musiksammlung oder -Auswahl mit dem Verstärker gekoppelt. Die Lautsprecher sollten ebenso daran angesteckt sein und: die Party mit bis zu 50 Personen hat alles, was sie braucht.

Und wer dann seine Party ohne Strom feiert, der wird mit dem verfügbaren Akkupack bis zu zwölf Stunden Sound im „Wo-auch-immer“ geliefert bekommen- Have fun, have Rocketz.

www.rocketz.de

Foto: Marco Piecuch – Rocketz / Nick Waters

Stichworte: